Karnevalistischer Tanz hat hohen Stellenwert

Letzte Aktualisierung:
11135287.jpg
Farbenfrohe Schautänze gehörten beim VKEL-Tanzturnier natürlich auch zum Wettbewerbsprogramm. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. In der Hückelhovener Mehrzweckhalle erfreuten Tanzmariechen und Tanzpaare, Garden und Schautanzgruppen beim großen Tanzturnier der Vereinigung der Karnevalsgesellschaften der Erkelenzer Lande (VKEL) das Publikum und ließen auch schon erahnen, dass die „fünfte Jahreszeit“ vor der Tür steht.

Es war das 53. VKEL-Tanzturnier in den karnevalistischen Tänzen und wurde von der Karnevalsgesellschaft Frohsinn aus Schaufenberg mit ihrem Schirmherrn Christian Gossens ausgerichtet.

Dieses Tanzturnier verdeutlichte erneut, welch hohen Stellenwert der karnevalistische Tanz in der Region hat. In der gut besuchten Halle kämpften wieder knapp 400 aktive Tänzerinnen und Tänzer aller Altersklassen aus dem gesamten Gebiet des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG) darum, die begehrten Startplätze bei der Verbandsmeisterschaft in Alsdorf zu erlangen.

Das fachkundige Publikum registrierte mehr als 70 tolle Auftritte, die von den Juroren bewertet wurden. Bewertungskriterien waren der Aufmarsch und die Grundstellung, die Uniformen, die Ausstrahlung, die Schrittvielfalt, der Schwierigkeitsgrad, die Darstellung der Disziplin, die Exaktheit und die Ausführung sowie die Choreografie und der Tanz. Beim Schautanz kam zudem dem Kostüm, der Kreativität sowie der Schritt- und Bewegungsvielfalt eine besondere Bedeutung zu.

Bernd Heiss, der Vorsitzende der VKEL, bedankte sich bei allen Besuchern für ihren Besuch und das überaus faire Verhalten. Er lud alle ein, im kommenden Jahr wieder das traditionelle Turnier zu besuchen. Zugleich bedankte sich Heiss bei den Sponsoren, NEW und Kreissparkasse Heinsberg, sowie bei allen Helfern vor und hinter den Kulissen für die tatkräftige Unterstützung, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich sei.

Die Tänzer und Tänzerinnen, die in den Altersklassen I (Jahrgang 2005-2010), II (Jahrgang 2001-2004) und III (über 15 Jahre) stellten sich der qualifizierten Jury des VKAG.

Zweikampf

In der Altersklasse III setzten die Garden der KTSG Lövenich-Baal und der KG De Japstöck Kückhoven ihren intensiven Zweikampf um die Vorherschaft in der Region, welcher schon beim BDK-Qualifikationsturnier im September in Erkelenz begonnen wurde, fort. In der Disziplin Weibliche Garde siegte die KTSG und beim Schautanz die Gruppe von Japstöck.

Die Resultate wurden aufgeteilt nach Tänzerinnen und Tänzern, die an BDK-Turnieren teilnehmen, auf der einen Seite und Nicht-BDK-Turnierstartern auf der anderen Seite. Es wird so eine Unterscheidung getroffen zwischen Startern, die den Anspruch haben, sich für das Halbfinale oder sogar das Finale bei einer Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren, und Startern, die nur regional aktiv sind.

Platzierungen

Die Platzierungen von Teilnehmern aus dem Kreis Heinsberg im Überblick:

Jugend Garde: mit BDK: 1. KG Eierköpp Baal, 2. KG De Japstöck Kückhoven, 3. KG Lövenicher Hoppesäck; ohne BDK: 1. KG Kongo Wassenberg.

Jugend Tanzmariechen: mit BDK: 1. Lea Intorp (KG Eierköpp Baal).

Jugend Schautanz: mit BDK: 1. KG Eierköpp Baal, 2. KG Lövenicher Hoppesäck; ohne BDK: 1. TSG Rot-Weiß Ratheim.

Junioren Garde: mit BDK: 1. KG De Japstöck Kückhoven, 2. KTSG Lövenich-Baal; ohne BDK: 1. KG Katzeköpp Katzem, 2. KG Kongo Wassenberg.

Junioren Tanzmariechen: ohne BDK: 2. Luzie Graab (KG Grasbürger Randerath-Himmerich), 3. Hannah Ryßen (Erkelenzer KG).

Junioren Schautanz: mit BDK: 1. KG De Japstöck, 2. KTSG Lövenich-Baal.

Aktive Tanzpaare: ohne BDK: 1. Larissa Gärtner und Patrick Weigt (Erkelenzer KG).

Weibliche Garde: mit BDK: 1. KTSG Lövenich-Baal, 2. KG De Japstöck; ohne BDK: 1. RKG All onger eene Hoot Ratheim.

Gemischte Garde: ohne BDK: 1. KG Kongo Wassenberg.

Aktive Tanzmariechen: ohne BDK: 1. Jasmin Adams (RKG All onger eene Hoot).

Aktive Schautanz: 1. KG De Jap­stöck, 2. KTSG Lövenich-Baal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert