Kammermusik mit Künstlernachwuchs verspricht Abwechslung

Letzte Aktualisierung:
Kammermusik ist am kommenden S
Kammermusik ist am kommenden Sonntag in Geilenkirchen Foto: zeigt die Pianistin Irina Fuchs und die Sängerin Natalie Diart.

Kreis Heinsberg. Ein kammermusikalisches Konzert steht am Sonntag, 11. März, um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche in Geilenkirchen an der Konrad-Adenauer-Straße 83 auf dem Programm. Zu sehen und zu hören sind dabei die hiesigen Musikerinnen Natalie ­Diart und Lisa Solovyova, Sopran, Dr. Irina Fuchs, Klavier, und Jessica Schlömer, Klarinette.

Nach den erfolgreichen Konzerten mit verschiedenen Musikrichtungen in Geilenkirchen bewegt sich das neue Projekt der Konzertsängerin und Musikpädagogin Natalie Diart aus Heinsberg wieder im Bereich der klassischen Musik.

Das Programm mit Kammermusik für Klarinette, zwei Soprane und Klavier beinhaltet dabei eine Stückauswahl mit unterschiedlichen Besetzungen, die viel Abwechslung und Kurzweiligkeit verspricht.

Neben der erfahrenen Pianistin Irina Fuchs wird Natalie Diart dabei dem Publikum zwei hervorragende Nachwuchskünstlerinnen aus dem Kreis Heinsberg vorstellen, die Sopranistin Lisa Solovyova aus Erkelenz und die Klarinettistin Jessica Schlömer aus Geilenkirchen-Lindern.

Natalie Diart stammt aus Heinsberg-Dremmen und war nach ihrem Studium lange Jahre Mitglied im Bayreuther Festspielchor und Kölner Opernchor. Nach ihrer Rückkehr in den Kreis Heinsberg hat sie sich als gefragte Solistin etabliert und widmet sich dem sängerischen Nachwuchs an der Kreismusikschule Heinsberg in Erkelenz. Dort stellt sie aufwändige Projekte von szenischen Opernabenden bis zu anspruchsvollen Kirchenkonzerten zusammen.

Dr. Irina Fuchs wurde in Russland geboren und arbeitet an der Kreismusikschule Heinsberg in Erkelenz als Klavierdozentin und Begleiterin für Kammermusik. Sie initiiert regelmäßig eigene Musikprojekte.

Die gebürtige Ukrainerin Lisa Solovyova war Gesangsschülerin von Natalie Diart und ist mehrfache Preisträgerin bei „Jugend musiziert”. Sie studiert Opern- und Konzertgesang an der Hochschule für Tanz und Musik in Köln.

Jessica Schlömer hat bereits eine reichhaltige internationale Konzerterfahrung mit der Jungen Bläser Philharmonie NRW und studiert Musik an der Hochschule für Musik mit dem Hauptfach Klarinette an der Hochschule für Tanz und Musik in Köln.

Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn, Louis Spohr, Franz Schubert, Antonin Dvorák und Johannes Brahms.

Eintrittskarten sind noch erhältlich in der Buchhandlungen Fürkötter, Lyne von de Berg und Wild in Geilenkirchen, Funken und Fürkötter in Übach-Palenberg und Gollenstede in Heinsberg sowie im Kreishaus in Heinsberg und an der Tageskasse.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert