Kreis Heinsberg - Kammerkonzert: „Con brio“ freut sich auf zwei Spitzenkönner

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Kammerkonzert: „Con brio“ freut sich auf zwei Spitzenkönner

Letzte Aktualisierung:
12714251.jpg
Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Pianisten: Florian Uhlig. Am 28. August wird er in Hückelhoven zu erleben sein. Foto: Marco Borggreve

Kreis Heinsberg. „Con brio“, der Hückelhovener Verein der Freunde der Kammermusik, startet mit einem kleinen Jubiläum in die neue Konzertsaison. Am Sonntag, 28. August, um 17.30 Uhr findet in der Aula des Hückelhovener Gymnasiums das 125. Kammerkonzert seit der Gründung des Vereins im Jahr 1994 statt.

Zu diesem Anlass hat der Verein in Kooperation mit der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg zwei Spitzenkönner ihres Instrumentes zu Gast: Céline Moinet (Oboe) und Florian Uhlig (Klavier) gelten als Stars der Klassik- und Kammermusikszene.

Céline Moinet, geboren 1984 in Lille (Frankreich), zählt seit mehr als zehn Jahren zu den Ausnahmekünstlern auf ihrem Instrument. Die Konzerte der jungen Künstlerin reissen Publikum und Kritiker förmlich zu Begeisterungsstürmen hin.

Als Gastsolistin ist sie bei allen großen Orchestern gefragt und trat mit ihnen weltweit auf, unter anderem mit den Wiener Philharmonikern. Im Juli dieses Jahres befand sie sich noch auf einer Japan-Tournee. Seit 2008 ist sie Solo-Oboistin bei der Staatskapelle Dresden.

Seit 2013 hat Moinet eine Professur an der Karl-Maria-von-Weber-Musikhochschule in Dresden inne. Zusammen mit der Harfenistin Sarah Christ war sie im Jahr 2012 beim Hückelhovener Verein mit einem wunderbaren Konzert zu Gast.

Florian Uhlig, geboren 1974 in Düsseldorf, gehört zu den bedeutendsten deutschen Pianisten der Gegenwart. „Er spielt meisterhaft. Die Interpretationen lassen sich mit allerhöchsten Beispielen vergleichen. Bei dieser erstaunlichen originellen CD handelt es sich um ein Ereignis“, so urteilte Kritiker Joachim Kaiser in der Süddeutschen Zeitung über die im Jahr 2009 erschienene Einspielung mit Beethoven-Klaviervariationen für das Label Henssler Classic.

Uhlig ist bei vielen großen Orchestern als Solist zu Gast, gibt weltweit regelmäßig Meisterkurse und ist ein begehrter Kammermusikpartner. Er war der letzte Liedbegleiter des Baritons Hermann Prey. Als Solist ist er ebenfalls sehr gefragt. Anfang des Monats war er noch auf einer Südamerika-Tournee unterwegs.

2014 wurde er zu einer Professur für Klavier an der Karl-Maria-von-Weber-Musikhochschule in Dresden berufen. Im Mai 2015 bekam Uhlig in der britischen Hauptstadt London die Ehrenmitgliedschaft der Royal Academy of Music verliehen.

Bei diesem Konzert stehen Werke für Oboe und Klavier von Clara und Robert Schumann im Vordergrund – neben Kompositionen von Carl Nielsen und Antonino Pasculli. Florian Uhlig wird dazu noch einige solistische Kostproben mit Werken von Robert Schumann geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert