Kahlschlag bei Hertie: Standort Hückelhoven nicht betroffen

Von: dpa/afp
Letzte Aktualisierung:

Essen. Die insolvente Warenhauskette Hertie plant tiefe Einschnitte in ihr Filialnetz und will 19 ihrer 73 deutschen Filialen schließen. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens Dienstagabend auf Anfrage.

Die Schließungen sollen voraussichtlich bis Ende März abgewickelt werden. In der Essener Zentrale des Warenhausunternehmens werden nach unbestätigten Informationen 30 von 125 Arbeitsplätzen gestrichen.

Der Standort Hückelhoven ist offenbar aber nicht betroffen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert