Junior-Schütze Richard Amend stellt sein Talent unter Beweis

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Schießsportfreunde Wegberg hatten ihre Schießanlage zur Verfügung gestellt, damit der Sportschützenkreis Heinsberg dort einige seiner Meisterschaften im Pistolenschießen veranstalten konnte.

Mit der Kleinkaliber-Sportpistole stellte ein A-Junior sein außergewöhnliches Talent unter Beweis. Mit 278 Ringen ließ Richard Amend von SSF Wegberg die gesamte Konkurrenz „alt“ aussehen. In der Herrenklasse gab es mit Johannes van Es aus Heinsberg einen neuen Titelträger. Mit 266 Ringen wurden sein Vereinskollege Emrah Gürcan (258) und Vorjahressieger Markus Richter (238) aus Effeld in ihre Schranken verwiesen.

Platz eins bei den Altersschützen ging an den Effelder Klaus Niehr, der mit 249 Ringen den beiden SSF-Schützen Ralf Peters (237) und Manfred Kleisa (227) überlegen war. Das größte Teilnehmerfeld gab es bei den A-Senioren. Von den acht Startern zielte Hermann-Josef Busch aus Heinsberg am besten. Mit 267:263 Ringen stieß er Heinz-Josef Born aus Tüschenbroich vom Thron.

Peter Schaffrath, ebenfalls ein Tüschenbroicher, sicherte sich gegen den Heinsberger Bert Geurts mit 255:250 Ringen Rang drei. Bei den B-Senioren löste Heinz-Günter Schmitz aus Tüschenbroich den Spitzenreiter der vergangenen Saison Walter Grunwald vom SSF mit 245:241 Ringen ab. Hans Labitan aus Tüschenbroich hatte als Dritter mit 219 Ringe nichts mit dem Ausgang der Meisterschaft zu tun.

Mit der gleichen Waffe wurde auch aufgelegt geschossen. Von den vier Tüschenbroichern machte Heinz-Josef Born das Rennen. Mit 277 Ringen war er von Peter Schaffrath (267), Hans Labitan (253) und Heinz-Günter Schmitz (248) nicht aufzuhalten. Walter Grunwald versuchte sich als einziger anschließend auch beidhändig und erzielte 264 Ringe.

Beim Schießen mit der Schnellfeuerpistole waren die Wegberger unter sich. Mit deutlichem Abstand holte sich Ralf Peters in der Altersklasse mit 420 Ringen den Titel. Thorsten Hänse (341) und Karl-Heinz Gerlach (337) landeten abgeschlagen auf den Plätzen zwei und drei. Den Glanzpunkt dieser Meisterschaft setzte erneut Richard Amend als A-Junior mit 531 Ringen.

Mit der Zentralfeuerpistole trafen zwei Tüschenbroicher und zwei Wegberger aufeinander. Die SSV-Vertreter Peter Schaffrath (265) und Heinz-Günter Schmitz (251) behielten gegen die SSF-Schützen Ralf Peters (245) und Karl-Heinz Gerlach (236) die Oberhand.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert