Junge Reitsportler sollen vielseitig und fit sein

Von: gs
Letzte Aktualisierung:
9106438.jpg
Sebastian Müller und Astrid Wolf mit Mitgliedern der Vierkampf-Perspektivgruppe: Veith Cieslok, Elena Schaffrath, Dilara Imam. Paula Schaffrath, Sara Dahlmanns, Lina Nelissen und Meret Cieslok (v.l.). Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. Im Jahr 2007 hatte die Jugendabteilung vom Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg den Kreis-Vierkampf wieder aufleben lassen. Der erste Ausrichter war damals der Reiterverein Geilenkirchen, der in jenem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feierte. Von Beginn an fördert der Jugendvorstand des Kreisverbandes den Vierkampf der Reiter, der Schwimmen und Laufen sowie Dressur- und Springreiten in einem großen Wettbewerb vereint.

Seit der „Reaktivierung“ erfährt diese sportliche Vielseitigkeitsveranstaltung regen Zuspruch, und so blicken die Organisatoren um Kreisjugendwartin Astrid Wolf mit den Aktiven erwartungsvoll voraus auf das kommende Jahr.

Wer wird nominiert?

Zunächst ist eine zehnköpfige Perspektivgruppe aufgebaut worden, die aus elf- bis 17-jährigen Reitsportlern besteht. Die Jugendlichen bereiten sich seit Wochen auf die Sichtungen des Landesverbandes Rheinland vor; die erste fand am Sonntag in Langenfeld statt. Am Ende werden die besten Akteure ausgewählt und für die Rheinland-Mannschaft nominiert. Das Team vertritt den Landesverband im Frühjahr auf Bundesebene bei der Deutschen Vierkampf-Meisterschaft, die vom 17. bis 19. April in Freckenhorst (Westfalen) ausgetragen wird.

Den jungen Reiterinnen und Reitern werden jeweils vier Prüfungen abverlangt, wobei die Reitdisziplinen mit Dressur und Springen den Pferdesportlern natürlich noch am nächsten liegen. Für junge Menschen ist es von Vorteil, bis zu einem bestimmten Niveau beide Kategorien zu beherrschen.

„Sinn des Vierkampfes ist es zum einen, einer frühzeitigen Spezialisierung im Hinblick auf Dressur- oder Springsport entgegenzuwirken und zum anderen den Fitnessstand der jugendlichen Reiter zu überprüfen“, erklärt Astrid Wolf. Da kommen die beiden anderen Teilprüfungen des Vierkampfes mit (je nach Alter) 2000 oder 3000 Meter langem Crosslauf sowie dem 50-Meter-Freistil-Schwimmen ins Spiel. Alle vier Prüfungen zusammen bedeuten eine Herausforderung für die Teilnehmer, und so fördert der Wettkampf auch die unterschiedlichen Stärken zutage.

Spezielles Training

Überhaupt ist Fitness ein wichtiger Aspekt beim Reitsport, insbesondere beim Vierkampf. Deshalb wird vom Jugendvorstand auf den Fitnesszustand der Mädchen und Jungen geachtet und dieser gefördert. Regelmäßig nehmen die Mädchen und ein Junge an einem speziellen Training im Sportpark Loherhof in Geilenkirchen teil. Dafür ist Fitnesstrainer Sebastian Müller zuständig, der den Vierkampf-Aspiranten zeigt, wo es lang geht. Kondition und Koordination werden auf den Prüfstand gestellt. Dabei kommen die Jugendlichen ordentlich ins Schwitzen.

Biss und Ehrgeiz

„Alle haben Biss und sind ehrgeizig“, sieht Wolf die Entwicklung positiv. Neben den Einzelleistungen der jungen Sportler würden Teamgeist und Mannschaftsgedanke im Vordergrund stehen. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelte es jedenfalls auch im Vorfeld ein straffes Programm zu absolvieren. So müssen auch die Pferde jeden Tag bewegt werden. Astrid Wolf ist besonders den Eltern der Jugendlichen dankbar, die ihre Zeit opferten und sehr ambitioniert ihren Nachwuchs unterstützen würden.

Die Mitglieder der Perspektivgruppe – Veith Cieslok, Elena Schaffrath, Dilara Imam, Paula Schaffrath, Sara Dahlmanns, Lina Nelissen, Meret Cieslok, Christine van Hoijdonk und Caroline Schetter – kommen aus dem ganzen Kreisgebiet. Jetzt sehen alle Beteiligten mit Spannung den weiteren Sichtungen und dem Bundesvierkampf im Frühjahr entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert