Jugendeinrichtungen freuen sich über Preisgelder

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
8894749.jpg
„Gut für die Jugend im Kreis Heinsberg“: Vertreterinnen und Vertreter von Jugendeinrichtungen nahmen Urkunden und Preisgelder als Erstplazierte im Votingwettbewerb der Kreissparkasse entgegen. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. „Gut für die Jugend im Kreis Heinsberg“ lautete zum dritten Mal das Motto beim Votingwettbewerb der Kreissparkasse Heinsberg. Alle Teilnehmer waren jetzt zur Siegerehrung in den Gloria-Filmpalast in Erkelenz eingeladen worden.

Dort wurden sie vom Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse, Thomas Pennartz, begrüßt. Nach Vereinen und Kindergärten in den Vorjahren hätten diesmal Jugendeinrichtungen teilnehmen können, die ein offenes Angebot zur Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche anbieten würden, sagte der Sparkassendirektor. Darüber hinaus hätten Vereine die Möglichkeit gehabt, sich mit einer nicht kommerziellen Maßnahme zu bewerben.

Der Vorstandsvorsitzende bedankte sich bei allen Teilnehmern, die schon für die Einreichung ihres Videos mit einer Spende in Höhe von 250 Euro belohnt wurden. Pennartz brachte seine Überzeugung zum Ausdruck, dass die Preisgelder „in sinnvolle Projekte zum Nutzen der Jugendlichen investiert werden“. Dankesworte gingen auch an die Bürger des Kreises Heinsberg, die in der Abstimmungsphase des Wettbewerbs ihre Stimme für einen bestimmten Beitrag abgegeben und so die Verteilung der Preisgelder in Höhe von 20 000 Euro erst möglich gemacht hätten.

Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Dr. Richard Nouvertné und Hans-Josef Mertens verteilte der Sparkassenchef die Urkunden an die Vertreter der erstplatzierten Jugendeinrichtungen: 1. Jugendheim St. Lambertus ­Hückelhoven (Preisgeld 5000 Euro), 2. Jugendzentrum Wassenberg (4000 Euro), 3. Katholische Kirche St. Hubertus Kirchhoven (3000 Euro),4. Förderverein der Ortsvereine Würm (2000 Euro), 5. Freundeskreis Selfkant-Kaserne Geilenkirchen (1000 Euro), 6. TuS Birgden (1000 Euro), 7. Spiel(t)räume Birgden (1000 Euro), 8. Jugendarbeit in der katholischen Kapellengemeinde St. Severin Schwanenberg (1000 Euro), 9. Evangelisches Jugendheim Oase Heinsberg (1000 Euro), 10. Jugendcafé Loony Day Heinsberg (1000 Euro).

Zusätzlich zu den Preisen für die Erstplatzierten wurde ein Jurypreis vergeben. Über das zusätzliche Preisgeld in Höhe von 1000 Euro durften sich die Vertreter des Jugendzentrums Wassenberg freuen.

Auch für ausgeloste Teilnehmer an der Abstimmung gab es Preise. Lukas Engels und Ulrich Dohmen aus Wassenberg durften sich jeweils über einen Reisegutschein freuen, andere Gewinner erhielten Sachpreise. Im Gloria-Filmpalast wurden nach der Preisverteilung die Wettbewerbsbeiträge auf der großen Kinoleinwand gezeigt – und danach der Film „For No Eyes Only“. Auch im nächsten Jahr soll es nach Ankündigung von Thomas Pennartz wieder eine Neuauflage von „Gut für die Jugend im Kreis Heinsberg“ geben. Schließlich habe es diesmal viele positive Rückmeldungen und fast 3000 Votes gegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert