AZ App

„Jugend musiziert“: Sechs Musiker beim Landeswettbewerb dabei

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
7007481.jpg
Sie vertreten den Kreis Heinsberg beim Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“: Jana Schell, Anja Boettrich, Lian Elias Schell, Thomas Peters, Nils van Helden und Alexander Wiese (v. l. n. r.). Foto: Anna Petra Thomas

Kreis Heinsberg. Sechs junge Musiker aus dem Kreis Heinsberg haben sich im Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ eine Fahrkarte zum Landeswettbewerb vom 21. bis 25. März in Essen gesichert, zwei von ihnen sogar eine zweite gleich dazu.

Anja Boettrich aus Erkelenz war zunächst in Aachen in ihrer Altersgruppe (III) in der ­Wertung Klavier Solo erfolgreich (1. Preis und 24 Punkte) und am Tag darauf in Heinsberg in der ­Wertung Gesang (klassisch) Solo (1. Preis und 23 Punkte).

Gleiches gelang Jana Schell, ebenfalls aus Erkelenz. Sie sicherte sich in der AG II in Klavier Solo sogar einen ersten Preis und 25 Punkte und in der Wertung Streicherensemble gemischte Besetzung mit ihrer Violine zusammen mit ihrem Bruder Lian Elias (Violincello) noch einmal die gleiche Wertung. Ebenfalls Richtung Landeswettbewerb blicken die Heinsberg Drummer. Thomas Peters (AG II) aus Waldfeucht-Haaren erreichte in der Wertung Drumset (Solo) ­einen ersten Preis und 23 Punkte, Nils van Helden (AG V) aus ­Wassenberg-Ophoven und Alexander Wiese (AG VI) aus Heinsberg sogar jeweils einen ersten Preis und 25 Punkte. „Heinsberg ist, was das Schlagzeug angeht, ein ganz besonderer Standort mit überdurchschnittlich hoher Leistungsdichte“, erklärte Andreas Genschel, Vorsitzender der Jury.

Alle drei Heinsberg Drummer sind Schüler von Ulf Stricker, der erst ein knappes Jahr an der Jugendmusikschule Heinsberg unterrichtet. „Da war natürlich schon eine ­exzellente Vorarbeit da“, sagte Stricker. Aber seine Handschrift sei halt auch schon drin, schmunzelte er. Ganz besonders freute er sich darüber, dass die beiden älteren Musiker Stücke in ihrem Programm hatten, die er auch mit seinen Bands spielt. „Da ist auch das Interesse an der Musik da, die man macht“, freute er sich. „Ich habe hier in Heinsberg gelernt, dass Unterrichten Spaß macht!“

Weiter erfolgreich beim Regionalwettbewerb, allerdings ohne Weiterleitung zum Landeswettbewerb, waren in der Wertung ­Klavier Solo in der Altersgruppe IB Anastasia Fabrizius aus Wegberg (1. Preis und 25 Punkte), Maxim Feld aus Heinsberg (1. / 21) und ­Leander Jovan Birgel aus Wegberg (2. / 20), in AG II Alexandra Born aus Gangelt (1. / 21), in AG III Diana Koch aus Heinsberg (2. / 18), in AG IV Clara Heil aus Heinsberg (2. / 19). In der Wertung Gesang ­(klassisch) Solo gab es zweite Preise sowohl für Lena Jansen mit 18 als auch für Celina Dos Santos mit 20 Punkten (beide aus Heinsberg). Im Drumset Solo erreicht in AG IB Peter Bürgstein aus Wassenberg ­einen zweiten Preis (20) und in AG IV Simon Esther aus Selfkant-Tüddern einen ersten Preis (21). Einen zweiten Preis (17) sicherte sich schließlich in der Wertung Streicher-Ensemble (gleiche Instrumente) Paul Kries aus Heinsberg in der AG III im Violincello-Duo mit Daniel Distelrath aus Köln.

Bei vielen Wertungen habe es im Wettbewerb so ausgesehen, als hagele es nur erste Preise, erklärte Theo Krings, Leiter der Heinsberger Jugendmusikschule, nach den Siegerehrungen. Dies sähe so aus, als gäbe es diese ganz leicht zu gewinnen. „Dabei ist das Gegenteil der Fall“, betonte er. Aufgrund der Schulzeitverkürzung zeige sich die Tendenz, dass auch in niedrigeren Altersstufen nur noch die jungen Leute übrig bleiben würden, die ihr Hobby wirklich ganz ernsthaft betreiben und sehr viel Zeit darin investieren würden. „Umso mehr ist gerade bei den älteren Jugendlichen schon die Teilnahme als solche ein dickes Lob wert“, sagte er. „Das macht man nicht mehr mal so eben nebenbei.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert