„Jugend in Arbeit plus”: Drei Infoveranstaltungen im April

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Seit mehr als zehn Jahren erweist sich das Projekt „Jugend in Arbeit plus” als Erfolgsmodell bei der Vermittlung von Arbeitslosen im Alter von unter 25 Jahren auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Das Erfolgsgeheimnis basiert auf zwei Säulen. Zum einen werden die jungen Menschen durch die Agentur für Arbeit und die Argen in das Projekt aufgenommen und die Arbeitsstellen mit einem Lohnkostenzuschuss für den Arbeitgeber gefördert. Zum anderen werden Beratungsstellen mit sozialpädagogischem Fachpersonal beauftragt, die jungen Menschen auf den Arbeitsprozess vorzubereiten und diesen dann während der Förderdauer zu begleiten.

Im Kreis Heinsberg sind das Jugendhaus Franz von Sales in Geilenkirchen, der AWO-Kreisverband und das Heilpädagogische Zentrum Saeffelen mit der Betreuung der jungen Menschen beauftragt. Weiterhin sind Handwerkskammer sowie Industrie- und Handelskammer als Partner beteiligt, vor allem bei der Suche nach einer passenden Arbeitsstelle. Die Gesamtkoordination des Projektes für den Kreis Heinsberg liegt in der Hand der Arge.

Es wird nun drei Infoveranstaltungen geben, zu denen bereits einige Arbeitslose von der Agentur für Arbeit eingeladen wurden, bei denen aber auch jeder interessierte Arbeitslose unter 25 spontan vorbeikommen kann, um sich zu informieren. Wer an einer Betreuung und Vermittlung interessiert ist, kann sich sofort registrieren lassen und somit in den Vermittlungsprozess, an dessen Ende nach wenigen Monaten der Arbeitsbeginn stehen soll, eintreten.

Die Termine: Dienstag, 13. April, 10 Uhr, in der Tagesgruppe des Jugendhauses in Heinsberg, Haagweiher 30; Mittwoch, 14. April, 10 Uhr, im Arbeitslosenzentrum der AWO (CMC) in Übach, Carlstraße 52; Dienstag, 20. April, 10 Uhr, in der Agentur für Arbeit in Erkelenz, Tenholter Straße 42.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert