Kreis Heinsberg - „Jugend creativ“: Mit Pinsel und Farbe die Artenvielfalt bewahren

„Jugend creativ“: Mit Pinsel und Farbe die Artenvielfalt bewahren

Von: Kreisgymnasium Heinsberg
Letzte Aktualisierung:
5172012.jpg
Bei der Kreisjurysitzung zum Jugendwettbewerb „jugend creativ“ im Haus der Volksbank in Wegberg kürten Lehrer und Journalisten die besten Kunstwerke. Foto: Nicola Gottfroh

Kreis Heinsberg. Ungewöhnlich lebhaft ging es im Konferenzsaal der Volksbank in Wegberg zu. Statt um Zahlen drehte sich diesmal alles um Kunst und Natur. Lehrer und Journalisten hatten eine Jury gebildet, um die von den Schülerinnen und Schülern eingereichten Bilder beim 43. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken zu bewerten. „Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten“ lautete diesmal das Thema.


Die neunköpfige Jury (vom Zeitungsverlag Aachen wirkte Nicola Gottfroh mit) hatte keine leichte Aufgabe: Immerhin hatten 5296 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen auf Ebene der Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg an dem Wettbewerb teilgenommen. „Dass in diesem Jahr 545 Bilder mehr als im letzten Jahr eingesendet wurden, ist dem Thema geschuldet. Die Tier- und Pflanzenwelt regt vor allem die jüngeren Kinder immer wieder zum Malen an“, erklärte Sabine Weitz,  Marketingbeauftragte der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Seit nunmehr 43 Jahren schreiben die Banken diesen Wettbewerb aus – aus gutem Grund, wie Weitz erklärte. „Die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg  wollen sich der gesellschaftspolitischen Verantwortung stellen und das Kreativitätspotenzial und die Reflexion bei jungen Menschen fördern.“

Und dies gelang auch in diesem Jahr wieder. Während die Grundschüler in ihren Bildern noch die Welt der Tiere und Pflanzen entdeckten, setzten sich die Oberstufenschüler mit Farbe und Pinsel mit den Problemen der Gegenwart, dem Verlust der biologischen Vielfalt auseinander. In starken Bildern forderten die jungen Künstler die Bewahrung der natürlichen Vielfalt.


Die Sieger und Platzierten


Schuljahr 1 bis 2: Fynn Siegers (Grundschule Gerderath), Chrissi Elsen (GGS Palenberg), Annika Friedrichs (GGS Geilenkirchen), Alina Thoennißen (Michael-Ende- Schule Ratheim), Anna-Marie Kürschner (Pestalozzischule Oberbruch), Fabian Erfurth (Nikolausschule Breberen).


Schuljahr 3 bis 4: Wiebke Luise Müller (Nysterbachschule), Aaron Mundt (KGS Immendorf), Celine Jenß (Nysterbachschule), Malin Reulen (Schule der Begegnung Birgden), Theresa Camps (Franziskusschule Erkelenz), Amy Gregorius (KGS Immendorf).


Schuljahr 5 bis 6: Luca Schreiber (Gymnasium Haus Overbach Jülich-Barmen / GHO), Jessy Okuebo (Hauptschule Heinsberg), Pauline Richter (GHO), Anouar Bouknana-Kupfer (Realschule Übach-Plenberg),  Nina Dreßen (GHO), Elisa Grunwald (GHO).


Schuljahr 7 bis 9: Jan Jansen (Kreisgymnasium Heinsberg), Kim Plitzke (Realschule Geilenkirchen), Veronika Butwilowski (Realschule Linnich), Marvin Brink (Europaschule Erkelenz), Lisanne Esch (Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg), Marie-Claire Penser (GHO).


Schuljahr 10 bis 13: Alina Süß (Cornelius-Burgh-Gymnasium Erkelenz), Helen Sonneborn (Kreisgymnasium Heinsberg), Johanna Kewitz (Kreisgymnasium Heinsberg), Malte Grotenrath (GHO), Maria Achternbosch (Realschule Linnich), Katharina Laumen (Kreisgymnasium Heinsberg).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert