Heinsberg - „Jugend 2009 - Eine Bestandsaufnahme”: Lebensgefühl widergespiegelt

„Jugend 2009 - Eine Bestandsaufnahme”: Lebensgefühl widergespiegelt

Letzte Aktualisierung:
hs-jukunst-bu
Kunstlehrer Klaus Altgassen erläuterte KSK-Filialleiterin Renate Beumers-Rulands und Schulleiter Reinhard Welters die Arbeiten der Schüler.

Heinsberg. „Jugend 2009 - Eine Bestandsaufnahme” - so lautet der Titel einer Ausstellung, die jetzt im Kundenbereich der Kreissparkasse in Heinsberg an der Hochstraße zu sehen ist. Die Schüler des Kunstkursus der 10. Klassen der Realschule Heinsberg gestalteten sieben Tafeln in leuchtenden Farben, die das Lebensgefühl der jungen Generation widerspiegeln sollen.

Dabei wendeten sie verschiedene Techniken wie Decollage, Scratching und Schleifen an, die das sofortige Erkennen von Details auf den großformatigen Bildtafeln verhindern.

Vor Beginn der praktischen Umsetzung ihrer Ideen interviewten die jungen Künstler verschiedene gesellschaftliche Gruppen hinsichtlich ihrer Einstellung zu den Heranwachsenden. Das Ergebnis ist ein Konglomerat verschiedenster Aussagen, die teilweise als Schrift, teilweise als Bildzeichen oder Farbflächen als Gesamtkunstwerk zum Ausdruck kommen sollen.

Leiter des Unterrichtsprojekts war Kunstlehrer Klaus Altgassen, der sich mit dem Ergebnis des Kurses und den Werken seiner Schüler sehr zufrieden zeigte: „Die Schüler haben sich im Laufe des Entstehungsprozesses verändert. Sie selber stellten einen Zuwachs ihrer Fähigkeiten und eine positive Einstellung hinsichtlich ihrer Möglichkeiten fest”.

Filialdirektorin Renate Beumers-Rulands war ebenfalls beeindruckt von der Leistung der jungen Leute. „Es stimmt mich froh und zuversichtlich, wenn ich sehe, zu welchem Engagement unsere Jugend fähig ist und wie stark ihre Kreativität sein kann”, äußerte sich Beumers-Rulands bei der Eröffnung der Ausstellung, die noch bis zum 31. Januar in der Kreissparkasse Heinsberg während der Öffnungszeiten besichtigt werden kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert