Jürgen Rewers führt weiter den VdK-Kreisverband Heinsberg

Letzte Aktualisierung:
14478537.jpg
Beim Kreisverbandstag vom Sozialverband VdK in Erkelenz standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Kreis Heinsberg. Beim Kreisverbandstag des Sozialverbandes VdK in Erkelenz gab es nicht nur den mit sehr viel zustimmendem Beifall bedachten Redeauftritt des VdK-Landesvorsitzenden Horst Vöge, der von der Politik im „Superwahljahr“ 2017 sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene Lösungen für akute gesellschaftliche Fragen und Maßnahmen gegen soziale Kälte gefordert hatte.

VdK-Kreisvorsitzender Jürgen Rewers durfte 52 Delegierte aus 40 angeschlossenen VdK-Ortsverbänden willkommen heißen. Zu Beginn nutzte Rewers die Gelegenheit, sich bei allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten vier Jahren zu bedanken. Mit 9400 Mitgliedern zählt der VdK-Kreisverband Heinsberg zu den größeren Kreisverbänden innerhalb des VdK, der in Nordrhein-Westfalen insgesamt 315.000 und bundesweit mehr als 1,8 Millionen Mitglieder zählt.

Kreisgeschäftsführerin Stephanie Kötting informierte darüber, dass allein mit den Widerspruchsverfahren für die Mitglieder im Kreisverband Heinsberg in den letzten vier Jahren fast 1,6 Millionen Euro erstritten worden seien.

Im Mittelpunkt des Verbandstages standen die Vorstandswahlen. Karl Ritterbex, bisher stellvertretender Schriftführer, Sigrid Büdding, Vertreterin der Frauen, Hans Soiron, Beisitzer, und Karl Präkelt, bisher Vertreter der Opfer von Krieg und Gewalt, stellten sich nach langjähriger Tätigkeit im Kreisvorstand nicht mehr zur Verfügung. Sie wurden mit einem Präsent und Dankesworten verabschiedet. Anschließend wählten die Delegierten den neuen Kreisvorstand.

Jürgen Rewers wurde erneut einstimmig zum Kreisvorsitzenden gewählt und erhielt viel Beifall. Auch allen anderen sich zur Wahl stellenden Mitgliedern schenkten die Delegierten ihr einstimmiges Vertrauen. Petra Otten und Franz Lipperts wurden erneut zu stellvertretenden Vorsitzenden, Karl-Heinz Brandt wieder zum Kassierer, Sabine Apweiler zur Schriftführerin und Vertreterin der Frauen, Renate de Gaverelli zur stellvertretenden Schriftführerin und Vertreterin der jüngeren Generation, Heinz Maaßen zum Vertreter der Opfer von Krieg und Gewalt, Franz Lipperts zum Vertreter der Menschen mit Behinderung, Harold Jagusch zum Vertreter der Sozialversicherten, Hans Mankau zum Beisitzer, Walter Senk und Frank Nowack zu Kassenprüfern und Hans Leo Bischof sowie Herbert Merkens zu stellvertretenden Kassenprüfern gewählt.

Alle Gewählten bedankten sich für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen. Kreisvorsitzender Jürgen Rewers schloss den Kreisverbandstag mit den Wünschen, dass auch weiterhin gemeinsames Engagement für die Zwecke und Mitglieder des Sozialverbandes VdK, sachlicher Dialog und gute Zusammenarbeit im Vordergrund stehen mögen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert