Trancendence Kino Freisteller

Jürgen Beckers: Feiner Beobachter rheinischer Eigenheiten

Von: bast
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Jürgen B. Hausmann, der eigentlich Jürgen Beckers heißt und Gymnasiallehrer für Latein, Griechisch und Geschichte in Alsdorf ist, war mit seinem neuen Programm „Nää, dat jibt et jarnit” zu Gast. Und füllte natürlich die Stadthalle bis auf den letzten Platz.

Über zwei Stunden widmete er sich alltäglichen Situationen und eigenen Erlebnissen und erntete immer wieder schallendes Gelächter für seine Pointen. So konnte er schon bald nach Beginn des Abend seinem musikalischen Partner Harald Claßen verkünden: „Die Erkelenzer sind leicht zu begeistern.”

Er schreckte aber auch nicht vor Berichten über die Eigenarten der Alsdorfer zurück, die mit Messer und Gabel Cremesuppe genießen. Er hat offenbar den Menschen im Westzipfel sehr genau auf den Mund geschaut.

Das alles vielfach im Aachener Dialekt, der nicht immer angenehm in den Ohren von Nichtrheinländern klingt. Seine Fahrtberichte mit den Schülern über eine Romreise zeigten überdeutlich deren Bildungsstand.

Mit lockerer Hand streute er Firmen- und Markennamen in seine Erlebnisse beim Einkauf in Supermärkten ein, konnte augenzwinkernd auch den alten Fernsehkindersendungen noch einiges abgewinnen und schreckte manchmal auch nicht vor Plattitüden zurück.

Verwunderlich wäre gewesen, hätten nicht auch Tätigkeit und Kleidung der Ranger in der Eifel für einige spitze Anmerkungen herhalten müssen. Aber auch dabei kam er ohne einige Beispiele der Fäkalsprache nicht aus.

Die musikalischen Einlagen zeigten, dass Beckers seine kabarettistischen Vorstellungen gesanglich ausgesprochen gut ergänzt, nur den Ursprung seiner Auftritte im Karneval konnte er nicht verleugnen.

Da geht es laut zu, und leise Töne gab es bei ihm deshalb auch nicht, ob bei familiären Spielen oder dem „Candellight-Dinner” mit seiner Frau.

Ein wenig gingen in den ständigen Lachsalven des Publikums die besonders starken Teile des Programms unter, in denen Jürgen B. Hausmann alias Jürgen Beckers sich als treffsicherer Beobachter abseits der rheinischen oder besser Aachener Sprachgewohnheiten erwies.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.