Kreis Heinsberg - Jäger aus dem Kreis Heinsberg beim Protest vor dem Landtag

Jäger aus dem Kreis Heinsberg beim Protest vor dem Landtag

Letzte Aktualisierung:
9700001.jpg
Vertreterinnen und Vertreter der Kreisjägerschaft Heinsberg mit dem Vorsitzenden Dr. Heiner Breickmann (3. v.l.) tauschten Argumente mit Bernd Krückel MdL (5. v.l.) zum geplanten neuen Jagdgesetz aus.

Kreis Heinsberg. Zu der Demonstration von rund 15.000 Jägerinnen und Jägern, Landwirten, Anglern und anderen Nutzern des ländlichen Raumes, die in Düsseldorf vor dem Landtag gegen das geplante neue Landesjagdgesetz protestiert haben, waren auch aus dem Kreis Heinsberg mehr als 70 Jäger angereist – an der Spitze Dr. Heiner Breickmann als Vorsitzender der Kreisjägerschaft.

Der Heinsberger CDU-Landtagsabgeordneter Bernd Krückel erklärte zu dem Protest der Jäger, dieser sei gegen die ideologisch geprägte Verbotspolitik von Rot-Grün und insbesondere von Minister Remmel gerichtet.

„Gemeinsam mit unseren Jägern aus dem Kreis Heinsberg stehen wir für den Erhalt des Revier­systems, den besonderen Schutz der Artenvielfalt in NRW und die Förderung der Hege und Pflege unserer naturnahen Lebensräume im Kreis Heinsberg“, so Krückel, der die Hoffnung äußerte, dass der Protest „auch Einfluss nimmt bei den kommenden Beratungen der Gesetzesnovelle, um doch noch in den entscheidenden Punkten Änderungen zu bewirken“.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert