Wassenberg/Roerdalen - Ist die Eisbahn sicher?

Ist die Eisbahn sicher?

Von: vm
Letzte Aktualisierung:

Wassenberg/Roerdalen. Alle Kinder, die Schulen in Wassenberg oder Roerdalen besuchen, sollen die Eisbahn an der Gitstapper Mühle kostenlos nutzen.

Das ist die Idee der Gewerbevereine der beiden Kommunen - aber mindestens eine Grundschule spielt vorerst nicht mit. „Bevor wir das Gefahrenpotenzial nicht abschätzen können, werden wir die Eisbahn nutzen”, sagte der Leiter der Katholischen Grundschule Birgelen, Heinz Pütz. Wie ist die Bahn abgesichert? Gibt es Aufpasser, die Erste Hilfe leisten können? - Auf Fragen wie diese wolle er erst Antworten.

„Auch wenn es zu voll ist, ist das gefährlich. Und wenn was passiert, sind das meist langwierige Angelegenheiten”, fügte Pütz hinzu. Er halte das Projekt aber grundsätzlich für eine „positive Sache”, seine Schule lege großen Wert auf die Kontaktpflege über die Grenze.

Andere Schulen haben weniger Sorgen. Die Gemeinschaftsgrundschule Am Burgberg in Wassenberg fährt laut der stellvertretenden Schulleiterin Ruth Jansen klassenweise zur Eisbahn, die Betty-Reis-Gesamtschule organisiert die Fahrten über den Sportunterricht. Über die Frage nach der Sicherheit konnte die designierte Leiterin Dr. Karin Hilgers nur lachen. „Unsere Schüler sind in einem Alter, in dem sie auch selbstständig dorthin fahren.” Bei Erstklässlern würde sie aber auch Bedenken haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert