Kreis Paderborn/Kreis Heinsberg - Inklusion: „Land muss Hausaufgaben machen”

Inklusion: „Land muss Hausaufgaben machen”

Letzte Aktualisierung:

Kreis Paderborn/Kreis Heinsberg. Der Ausschuss für Schule, Kultur und Sport des Landkreistages Nordrhein-Westfalen hat bei seiner Sitzung im Kreis Paderborn die Landesregierung nachdrücklich aufgefordert, für die Umsetzung der Inklusion im Schulbereich ein Konzept vorzulegen.

Schulministerin Sylvia Löhrmann habe schon für Anfang des Jahres die Vorlage eines Inklusionsplans für die gemeinsame Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderung sowie einen entsprechenden Gesetzentwurf angekündigt. „Geschehen ist bis heute nichts”, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses, Landrat Stephan Pusch (Kreis Heinsberg).

„Dies ist für uns als Schulträger, die wir dringend Planungssicherheit brauchen, sehr ärgerlich.” Das Land müsse endlich seine Hausaufgaben machen. Außerdem sei eine Änderung des Schulgesetzes erforderlich, die zugleich eine Regelung für die zusätzlichen Kosten der Kommunen treffe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert