Im Chor Barrieren überwinden

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Nach den Herbstferien am Dienstag, 26. Oktober, startet in Hückelhoven ein neues Projekt, um Frauen verschiedener Herkunft zusammenzuführen.

„Anstimmen...” nennt es sich, und es ist ein Chorprojekt mit Frauen verschiedener Herkunft.

Musik hat viele Facetten und ist so individuell wie jeder Mensch. Sie bildet, verbindet, begeistert und spielt überall auf der Welt eine entscheidende Rolle. Musik ist ein gutes Mittel, um zueinander zu finden und Barrieren abzubauen. Menschen, die gemeinsam musizieren, finden auch im alltäglichen Leben leichter zusammen.

Ungezwungene Atmosphäre

Aus diesem Grunde wurde in Zusammenarbeit mit dem städtischen Familienzentrum Traumland, dem Integrationbeauftragten und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hückelhoven dieses Projekt entwickelt und auf den Weg gebracht.

Unter Leitung der Chorleiterin Maria Slagboom werden die Frauen gemeinsam Singen. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, sich in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen und die Kulturen der Teilnehmerinnen zu entdecken.

Als Abschluss des Chorprojektes werden die Teilnehmerinnen gemeinsam einen Abschlussauftritt planen, organisieren und durchführen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Ebenso wird eine kostenlose Kinderbetreuung für die Zeit der Proben über das Familienzentrum angeboten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Veranstalter des Projektes hoffen auf viele Teilnehmerinnen die Freude an der Musik haben.

Start des Projektes ist Dienstag, 26. Oktober, um 14.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Familienzentrums Traumland an der Ludovicistraße1 in Hückelhoven. Die Frauen werden noch einmal ausführlich über das Projekt informiert und haben die Gelegenheit sich bei einer Tasse Tee kennen zu lernen. Im Anschluss daran findet auch die erste Probe statt.

Anmeldungen sind ab sofort bei der Leiterin des Familienzentrums Traumland, Birgit Kirchner, 02433/85928, oder per Email: petra.hudler@hueckelhoven.de, möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert