Ilse Lüngen führt weiter Sozialdemokratinnen im Kreis

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
Glückwünsche vom SPD-Parteic
Glückwünsche vom SPD-Parteichef: Unterbezirksvorsitzender Norbert Spinrath gratulierte dem neu gewählten Vorstand der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) mit der alten und neuen Vorsitzenden Ilse Lüngen (2. v. l.), sowie ihrem Team mit Maria Hasert, Karin Bonitz, Norma Kuhlmey (vorne,v. l. n. r.) und Elke Schiffmann, Anneliese Wellens, Conny Banzet und Erika Blum (hinten, v. l. n. r.). Foto: Markus Bienwald

Kreis Heinsberg. Ilse Lüngen ist auch in den nächsten zwei Jahren die starke Frau der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im SPD-Unterbezirk Heinsberg.

Bei einer Gegenstimme wurde sie von den 26 anwesenden Mitgliedern aus den Ortsvereinen in ihrem Amt bestätigt bei der Mitgliederversammlung im Maria-Müller-Haus (AWO-Heim) im Übach-Palenberger Stadtteil Boscheln.

Auch die neue ASF-Landesvorsitzende Ulla Meurer aus Heinsberg war gekommen. Der umfangreiche Tätigkeitsbericht für die Zeit von 2010 bis 2012 beinhaltete eine positive Entwicklung mit diversen Schwerpunkten. „Erfreulich ist, dass wir im Berichtszeitraum 16 neue AsF-Mitglieder gewinnen konnten.” Zurzeit würden 407 Frauen gegenüber 879 Männern 31,65 Prozent der Mitglieder im Unterbezirk ausmachen. In den Vorständen auf Unterbezirksebene seien allerdings nur 28 Prozent Frauen vertreten, erkannte Lüngen Nachbesserungsbedarf.

Der AsF-Vorstand traf sich zu sechs Sitzungen, zwei Planungsbesprechungen sowie zwei Wochenendklausuren. Es ist nach Lüngens Darstellung mittlerweile selbstverständlich, dass die AsF sehr gut mit den Ortsvereinen und dem UB-Vorstand zusammenarbeite. Die Vorsitzende stellte in ihrem Bericht heraus, dass die AsF wieder eine Reihe sehr interessanter und meist gut besuchter Veranstaltungen organisierte, so zu den Themen „Werden Steuersünder gerecht bestraft?”, „Das neue Unterhaltsrecht”, „Handlungsstrategien für Frauen” „Gesundheit gut und teuer?”.

Auch Geselligkeit wurde gepflegt: unter anderem mit zwei Theaterbesuchen bei der Schwalmbühne Harbeck, mit den Neujahrstreffen, ­mit einem Besuch der Galasitzung in Geilenkirchen (da Conny Banzet 2011 Stadtprinzessin war) oder dem Sommerfest, das die AsF Übach-Palenberg im Naturfreundehaus in Herzogenrath-Merkstein organisierte.

Im Rahmen einer karnevalistischen Mitgliederversammlung am Veilchendienstag 2011 im Klostercafé von Haus Hohenbusch in Erkelenz wurde die Regine-Hildebrandt-Medaille an die Grüne Kommunalpolitiker in Maria Meurer verliehen. Diese Verleihung habe in der Öffentlichkeit eine sehr gute Resonanz gefunden, hieß es rückblickend. In diesem Jahr wurde bei der Mitgliederversammlung der ASF in Boscheln - wie bereits berichtet - Eva-Maria Piez mit der Medaille ausgezeichnet.

Die zügig von Nicole von den Driesch geleiteten Vorstands- und Delegiertenwahlen brachten dieses Ergebnis: Vorsitzende Ilse Lüngen, Stellvertreterin: Elke Schiffmann, Schriftführerin: Anneliese Wellens, Beisitzerinnen: Conny Banzet, Erika Blum, Karin Bonitz, Maria Hasert, Norma Kuhlmey, Delegierte und Ersatzdelegierte zur AsF-Regioionalkonferenz: Erika Blum, Norma Kuhlmey, Karin Bonitz, Maria Hasert, Elke Schiffmann, Ilse Lüngen, Conny Banzet, Eva-Maria Piez; Delegierte und Ersatzdelegierte zur AsF-Landeskonferenz: Erika Blum, Norma Kuhlmey und Maria Hasert., Delegierte zur AsF-Bundeskonferenz: Ilse Lüngen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert