Selfkant-Tüddern - Hundeprüfung in Tüddern: Knapp an Traumwertung vorbei

Hundeprüfung in Tüddern: Knapp an Traumwertung vorbei

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
15600705.jpg
Gute Leistungen abgeliefert: Frits Baadjou und sein Vierbeiner Gasco von Spitzbubezwinger präsentierten sich in Tüddern als eingespieltes Duo. Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. Die Herbstprüfung der Ortsgruppe Tüddern im Verein Deutscher Schäferhunde hat an einem herrlichen Herbsttag stattgefunden. Sechs Hundeführer und zwei Hundeführerinnen stellten sich dieser Herbstprüfung. Als Wertungsrichter war Horst Prellwitz aus Essen im Einsatz, er zeigte sich erneut als sehr fairer Wertungsrichter.

Die Herbstprüfung startete am frühen Sonntagmorgen im leichten Nebeltau mit der Fährtenlegung. Hier bewies in der Schutzhundprüfung 3 (IPO 3) Uwe Kauhl mit Casa von Pentavita seine besondere Stärke im Fährtendienst, er schrammte mit 99 Punkten hauchdünn an der Traummarke von 100 möglichen Punkten vorbei. Der Heinsberger belegte vor kurzem bei der Landesmeisterschaft mit Casa Rang vier in der Fährtenprüfung und zeigte erneut seine Ausnahmestellung auf der Fährte.

Nach dem Ausflug in Feld und Flur begannen die Prüfungen auf dem Vereinsgelände an der Westerheide vor den Toren Tüdderns. Hier blickten erneut viele Wanderer über Hecke und Zaun, um die Prüfungen zu verfolgen. In der Unterordnungsprüfung, der zweiten der insgesamt drei Teilprüfungen der Schutzhunde, erreichte Frits Baadjou vom Gastgeber mit 92 Punkten die Höchstmarke.

Frits Baadjou und sein Vierbeiner Gasco liefen in der abschließenden Prüfung C (Schutzdienst) zur Höchstform auf. Die Kommandos kamen lautstark und messerscharf, das Team zeigte sich bestens eingespielt. Wertungsrichter Prellwitz staunte und gab für eine exzellente Vorstellung 99 Punkte, da applaudierten selbst die Konkurrenten. Mehr als 90 Punkte erreichten alle sechs Teilnehmer der Schutzprüfung erreichten und zeigten so auf, auf welch hohenem Niveau sich diese Herbstprüfung in der Westerheide abspielte.

Stolze 276 Punkte

Frits Baadjou hatte am Ende stolze 276 Punkte erreicht, er holte sich damit den Tagessieg vor Wolfgang Rademacher mit Cäsar (272 Punkte) und Henk Falize mit Kyra (259 Punkte).

Bettina Limpens stellte sich mit Taio der Begleithundprüfung und meisterte hier die Anforderungen mit Bravour. Als Schutzdiensthelfer sowie Fährtenleger waren an diesem Prüfungstag Frits Baadjou und Henk Falize im Einsatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert