Hückelhoven brummt jedes Jahr besser

Von: syn
Letzte Aktualisierung:
hück-korb-foto
Traditionelles durfte nicht fehlen: Die Rurtal-Korbmacher aus Hilfarth ließen beim Hückelhovener Cityfest ihr altes Handwerk zur Freude der vielen Besucher wieder aufleben. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Auch bei der fünften Auflage des Cityfestes unter dem Motto „Hückelhoven brummt” konnten sich die Organisatoren von Verwaltung und Stadtmarketing wieder auf ein Team an Helfern verlassen, die ihren Teil zum Gelingen des zweitägigen Events in der Innenstadt beitrugen.

Wie hatte doch Bürgermeister Bernd Jansen zur Eröffnung gesagt: „Wir werden jedes Jahr besser!” Das Technische Hilfswerk (THW) und der Sporttauchverein waren ebenso wieder mit dabei wie Borussia Hückelhoven, die Doverener Pfadfinder und der Förderverein Schacht 3.

Eine der Attraktionen bei Schacht 3 war - neben der Goldwäsche - der Post-Sonderstempel mit dem Förderturm von Schacht 3 als Motiv. Der Stempel wurde vielen Sammlern auf mitgebrachte Briefumschläge und Briefmarken aufgedrückt. So bildete sich vor dem Ausgabezelt immer wieder ein Stau.

Da das Wetter über weite Strecken mitspielte, lockte das Fest auch wieder Tausende Besucher in die City, was vor allem den Einzelhandel freute. Der hatte nämlich auch am Sonntagnachmittag seine Pforten geöffnet und lud zum Shopping ein.

Um gedruckte Raritäten ging es beim mittlerweile traditionellen Büchertrödelmarkt, der auf der Parkhofstraße aufgebaut worden war. Der Büchermarkt wurde vor drei Jahren gestartet und gehört inzwischen schon zum festen Inventar des Stadtfestes. Rund 40 Aussteller nutzten die Gelegenheit, um ihre antiquarischen Schnäppchen zu präsentieren. „Der Büchertrödelmarkt wird vom Publikum gut angenommen”, betonte Björn Vogel vom Stadtmarketing.

Die untere Parkhofstraße und vor allem der Hertie-Vorplatz gehörten wieder den Kindern. „Nachdem am Samstag der Regen die Kinder vertrieben hatte, hatten wir Sorge, dass sie am Sonntag nicht mehr kommen”, erklärte Vogel. Umso erfreuter sei er gewesen, als am Sonntag noch mehr junge Aussteller anrückten, um ihre Kinderzimmerfunde anzubieten.

Zwischen Rathaus und Gymnasium war auch das beliebte Streetsoccer-Turnier der West mit zwei Kleinfeldern wieder angesagt, das von Borussia Hückelhoven ausgerichtet wurde und für die E-Jugend-Mannschaften aus der Region bestimmt war. Darüber hinaus gab es für die jungen Besucher unter anderem Hüpfburgen in Form eines Piratenschiffes und eines Spaceshuttles.

Die Bühne am Rathaus bot nicht nur den Künstlern, sondern auch Vereinen und Initiativen die Möglichkeit, sich vor Publikum zu präsentieren. Da war zum Beispiel der Integrationskurs „Zusammen Nähen”, dessen Teilnehmerinnen ihre modischen Kreationen zur Schau stellten. Zum Programm gehörten auch Auftritte eines Zauberers und der Taiko-Trommler von der Düsseldorfer Gruppe Wadokyo. Musikalisch begleitet wurde das Stadtfest auf der Rathausbühne von dem Musikduo Take2Live aus Forst-Molzig, der Hückelhovener Band Devices und den Iserlohner Chartstürmern von Luxuslärm, die mit ihrer Single „1000 Kilometer bis zum Meer” in den Hitlisten vertreten sind. Den Abschluss des Bühnenprogramms bestritt nach einer Hip-Hop-Show die Cover-Band Airia.

Mit dem Cityfest habe man erneut das Versprechen, dass „Hückelhoven brummt”, eindrucksvoll in die Tat umgesetzt, erklärte zufrieden Björn Vogel. Trotzdem werde man im nächsten Jahr bei der sechsten Auflage erneut versuchen, sich zu steigern und noch besser zu werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert