HTS erinnert die Künstler: Zur Kunsttour bewerben!

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Es ist jedes Jahr dasselbe: Die meisten Bewerbungen gehen auf den letzten Drücker ein. Und dabei haben wir den Bewerbungszeitraum schon auf einen ganzen Monat ausgedehnt“, erklärt Patricia Thiel, Geschäftsführerin vom koordinierenden Heinsberger Tourist-Service, im Vorfeld der 14. Auflage der Kunsttour.

Sie findet in diesem Jahr am Sonntag, 3. Mai, in der Freizeit-Region Heinsberg statt. Der Zeitungsverlag ­Aachen ist wieder der Medienpartner.

„Wir empfehlen natürlich, sich frühzeitig zu bewerben, damit bei Bedarf auch noch beraten werden kann. Aber am 31. Januar ist dann endgültig Schluss“, so Thiel. Bewerbungen zu diesem Tag der offenen Ateliers und Galerien sind nur online möglich. Das Bewerbungsformular steht im Internet unter www.kunsttour-hs.de bereit. Es enthält Abfragefelder zur Vita, zu Arbeitsschwerpunkten, zur Ausstellungstätigkeit und zu Auszeichnungen. Digitales Bildmaterial kann direkt eingestellt, sprich hochgeladen werden.

Wer noch keine Erfahrung mit der Bewerbung hat, kann sich laut HTS am besten an den Teilnehmerporträts der Vorjahre orientieren. Das Bewerbungsformular wird online versandt. Der Absender erhält systembedingt eine Eingangsbestätigung.

In der ersten Februar-Hälfte tagt die Jury, bestehend aus Claudia Reich, Künstlerin aus Krefeld, Birgit König, Künstlerin aus Aachen, und Dr. Renate Goldmann, Museumsdirektorin aus Düren. Anschließend sollen die Ergebnisse mitgeteilt werden.

„Erfahrungsgemäß bemessen die Juroren insbesondere den künstlerischen Anspruch sehr hoch“, so die HTS-Auskunft. Zur Entscheidungsfindung sollten deshalb möglichst vollständige Informationen und aussagefähiges Bildmaterial vorliegen. Auch Homepages der Bewerber werden oft herangezogen, um sich Eindrücke zu verschaffen. Es macht also Sinn, auch die eigenen Homepages mit Blick auf Informationsgehalt oder Bildqualität zu aktualisieren.

Nähere Informationen gibt es beim Heinsberger Tourist-Service im Kreishaus in Heinsberg an der Valkenburger Straße 45 unter Telefon 02452/131415.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert