Hillensberg vor Top-Event im Radsport

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
12917342.jpg
Ortstermin am Donnerstag in Selfkant-Hillensberg an der Bergstraße: Ortsvorsteher Hans-Josef Kaumanns, Bauhofleiter Werner Meiers, André Mobers von der Gemeindeverwaltung, Bürgermeister Herbert Corsten und der stellvertretende Wehrleiter Georg Tholen (v. l. n. r.). Foto: agsb

Selfkant-Hillensberg. Ein Top-Event im Radsport steht exakt in drei Wochen auf dem Termin­kalender der Gemeinde Selfkant: Am Freitag, 23. September, wird die Eneco-Tour, die Rundfahrt der Radrennprofis durch die Niederlande und Belgien, bei der fünften Etappe, einem Mannschaftszeitfahren mit Start und Ziel in der Grenzstadt Sittard, auf einem gut vier Kilometer langen Abstecher über deutsches Gebiet durch die beiden Selfkant-Orte Wehr und Hillensberg führen.

In der neuesten Ausgabe vom Amtsblatt der Gemeinde Selfkant schreibt Bürgermeister Herbert Corsten: „Dieses Radsport-Großereignis ist eine herausragende Werbeplattform, auf der die Gemeinde Selfkant sich weltweit präsentieren kann. Ich bitte daher um das Verständnis und die Mitarbeit der Bevölkerung, insbesondere der Einwohner entlang des Parcours in Wehr und Hillensberg.

Die guten Erfahrungen, die in den vergangenen 14 Jahren mit dieser Veranstaltung gemacht werden konnten, geben zu der Hoffnung Anlass, dass dieses prestigeträchtige Event ein weiterer Höhepunkt des Sport-Sommers 2016 darstellen wird und auch in den kommenden Jahren für die Gemeinde erhalten werden kann.“

Immer wieder haben die Streckenplaner der Eneco-Tour das Rennen durch Selfkant geführt – nunmehr bereits zum elften Mal, so hat die Gemeinde gezählt. Besondere Höhepunkte waren dabei das Einzelzeitfahren im Jahr 2007 und das Mannschaftszeitfahren 2012 – mit dem tückischen Anstieg auf der Bergstraße in Hillensberg. Beide Male verwandelte sich das Bergdorf in eine Sportarena, viele Zuschauer feuerten die Fahrer und Teams an.

Wie 2007 und 2012 wird unsere Zeitung als Medienpartner der Gemeinde Selfkant das Radsport-­Ereignis vor Ort begleiten: Am Freitag, 23. September, von 12 bis 16.30 Uhr werden die Zuschauer in Hillensberg mit wissenswerten Informationen rund um die Tour versorgt. Auch Talkrunden rund um den Radsport und die Region sind geplant.

Freiwillige Helfer gesucht

Am Donnerstag gab es im Zuge der Vorbereitungen, die auf Hochtouren laufen, einen Ortstermin in Hillensberg mit Bürgermeister Herbert Corsten, André Mobers von der Gemeindeverwaltung, Ortsvorsteher Hans-Josef Kaumanns, Bauhofleiter Werner Meiers und dem stellvertretenden Wehrleiter Georg Tholen.

Gesucht werden noch einige freiwillige Helfer, die am 23. September als Ordnungsdienst bei Streckensicherung und Absperrung eingesetzt werden sollen. Wer bei diesem Radsport-Spektakel hautnah dabei sein will, sollte sich einfach bei André ­Mobers im Rathaus melden unter Telefon 02456/499114.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert