Hilfe für Hospizhelfer: Schüler des Berufskollegs spenden an Verein

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Tod gehört zum Leben dazu, trotzdem ist er auch heute noch vielerorts ein Tabuthema. Vor allem in Schule, Kindergarten, Hort und Heim stellt der Umgang mit trauernden Kindern und Jugendlichen eine besondere Herausforderung dar.

Wie funktioniert ein adäquater Umgang mit Trauernden? Wie kann es sein, dass ein trauerndes Kind plötzlich aggressiv wird oder gar wieder einnässt? Das sind Fragen, mit denen vor allem Pädagogen konfrontiert werden. Die angehenden Erzieherinnen und Erzieher des Berufskollegs in Erkelenz werden genau darauf im Religionsunterricht vorbereitet. Die „Schatzsucher“ – ein Projekt des ambulanten Hospizdienstes LEBEN(s)WERT e.V. – bieten deshalb im Rahmen des Religionsunterrichts eine kostenfreie Schulung an, die den Umgang mit Verlusten und Trauer bei Kindern und Jugendlichen erleichtern soll.

Schon über viele Jahre hinweg arbeitet das Berufskolleg Erkelenz eng mit dem Hospiz zusammen. Immer wieder sammeln die Schüler bei verschiedenen Aktionen Geld, um die Projekte und die Arbeit der Hospizmitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen. Auch jetzt konnte wieder eine Spende übergeben werden: Paul Günther Threin, Schulleiter des Berufskollegs Erkelenz, war stolz, den beiden Referenten Susanne Hoeren und Björn Clahsen 700 Euro überreichen zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert