„Hier bist du goldrichtig“: Kostümball der Lebenshilfe

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
11685013.jpg
Auf der Bühne der Festhalle in Oberbruch: Auch die Tanzgruppe „Bunte Federn“ der Werkstatt feierte das Lebenshilfe-Prinzenpaar René I. (Fegus) und Carmen (Herle) beim Kostümball. Foto: Anna Petra Thomas

Kreis Heinsberg. „Hier bist du goldrichtig“: So lautete das Motto beim traditionellen Kostümball vom Freizeitclub Treffpunkt der Lebenshilfe Heinsberg in der Oberbrucher Festhalle. „Alaaf, helau, hipp hipp hurra, die Lebenshilfe wird 50 Jahr!“, schallte es immer wieder durch die Reihen mit rund 500 gut gelaunten Menschen, behinderte und nicht behinderte, die gemeinsam feierten.

Als einen Höhepunkt des Abends hängte der Vorstand der Lebenshilfe das Banner für das Jubiläumsjahr auf der Bühne auf. Im Mittelpunkt stand dort natürlich zudem das Prinzenpaar des Freizeitclubs, René I. (Fegus) und Prinzessin Carmen (Herle). Aus drei nominierten Paaren waren die beiden von den Mitgliedern des Clubs in ihr hohes närrisches Amt gewählt worden und genossen ihre Aufgabe einen ganzen langen Abend lang sichtlich begeistert.

Moderiert wurde das Programm, das sowohl Mitglieder des Clubs als auch Mitarbeiter der Werkstatt gestalteten, von Marco Roßkamp und Maria Nolden. So spielte natürlich die Band „Workshop“ die großen Karnevalshits, und mit dabei waren auch die Tanzgruppen „Bunte Federn“ und „Silberstern“ aus der Werkstatt. Alex Thiel stellte sein Können als Sänger unter Beweis, und Bewohnerinnen der Wohnstätte Kirchhoven trugen mit einem gelungenen Sketch zum Programm bei.

Zu Gast beim Ball waren die KG De Kleischötte aus Süsterseel und die KG Brööker Waaterratte jeweils mit eigenem, großem Programm. Ebenso begeisterten bei dieser Veranstaltung die Showtanzgruppe „Dance Teens“ aus Haaren, die „Grashoppers“ von der KG Grasbürger Randerath-Himmerich und das Männerballett aus den Gangelter Einrichtungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert