„Herbstwind“: West-Harmony lädt zum Abschlusskonzert ein

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die West-Harmony beendet am Sonntag, 23. Oktober, ab 18 Uhr gemeinsam mit dem Musikverein „Eintracht“ Birgelen ihre aktuelle Arbeitsphase in der Aula der Selfkant-Schule Gangelt. Der Eintritt ist frei.

Die West-Harmony ist ein Projekt des Kreismusikverbandes Heinsberg, das bereits seit 2009 besteht. Gegründet wurde sie als Weiterbildungsmaßnahme für erfolgreiche Absolventen der jährlichen Leistungsprüfungen und Wettbewerbe des Kreismusikverbandes sowie für Musizierende, die sich zusätzlich zum Heimatverein musikalisch engagieren möchten.

Im November startet das Projekt nun bereits in die achte Arbeitsphase. Mittlerweile zählt das Orchester etwa 70 Mitglieder aller Altersstufen und hat sich zu einer fest etablierten Größe mit Bekanntheit weit über den Kreis Heinsberg hinaus entwickelt.

Bereits seit Beginn des Projektes wird das Orchester von Martin Kirchharz geleitet, der auch in diesem Jahr die Musiker regelrecht über sich hinauswachsen ließ. Auf dem Programm der West-Harmony stehen in der aktuellen Arbeitsphase unter anderem „Symphonic Overture“ von James Barnes, „Incantation and Dance“ von John Barnes Chance und das Finale aus der 3. Sinfonie von Gustav Mahler.

Für das Abschlusskonzert „Herbstwind“ konnte mit dem Musikverein „Eintracht“ Birgelen auch in diesem Jahr ein großartiger Partner gewonnen werden. Bereits seit vielen Jahren begeistert der Musikverein durch sein konstantes Leistungsniveau sowie durch eine umfangreiche und überzeugende Jugendarbeit. Dies beweist vor allem auch der Altersdurchschnitt des 1925 gegründeten Vereins: 80 Prozent der aktiven Mitglieder sind unter 18 Jahre alt. Musikalisch steht das Ensemble seit 2006 unter der Leitung von Jan van Hulten. Mit ihm konnte der Musikverein Birgelen bereits viele Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene verbuchen, zuletzt im Jahre 2013 das Prädikat „sehr gut“ in der Kategorie 4 beim Bundesmusikfest in Chemnitz.

Die achte Arbeitsphase der West-Harmony startet am 20. November. In sechs Proben und einem Probewochenende wird auch dann wieder ein ansprechendes Programm vorbereitet. Interessierte Instrumentalisten können sich unter info@west-harmony.com melden. Weitere Informationen zu bisherigen Konzerten und dem Repertoire sind auf der Homepage des Ensembles unter www.west-harmony.com zu finden. Besonders gesucht werden noch Hörner, aber auch in vielen anderen Registern sind noch Plätze frei. Teilnahmevoraussetzungen sind die mehrjährige Erfahrung auf dem eigenen Instrument und im Orchester sowie die Bereitschaft zur Vor- und Nachbereitung der Proben in Eigenarbeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert