Hellmuth Karasek geht den Witzen auf den Grund

Letzte Aktualisierung:
Er ist ein Garant für Heiterk
Er ist ein Garant für Heiterkeit mit Hintersinn und Tiefgang: Hellmuth Karasek.

Heinsberg. Er ist mittlerweile Stammgast in Heinsberg und der Buchhandlung Gollenstede freundschaftlich verbunden: der Autor und Literaturkritiker Hellmuth Karasek. Er ist am Mittwoch, 30. November, 20 Uhr, wieder live vor Ort zu erleben. Diesmal mit einem besonderen Höhepunkt.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Karasek bei seinem Besuch auf sein neuestes Buchprojekt zusammen mit Ekhart von Hirschhausen hingewiesen und einige Kostproben abgeliefert. Nun geht es ans Eingemachte: Karasek stellt sein Buch „Soll das ein Witz sein?” dem Heinsberger Publikum vor. Er wird sich dabei nicht dreimal bitten lassen, in seiner verschmitzten Art aus seinem reichhaltigen Repertoire einen Witz nach dem anderen zu erzählen.

Der Autor begründet seine Leidenschaft so: „Da ich in der Schule im Sportunterricht nie in die Mannschaft gewählt wurde, musste ich eben anders bei meinen Mitschülern punkten”.

Karten gibt es ab sofort in den Ticket-Shops des Zeitungsverlages Aachen.

Hellmuth Karasek und Dr. med. Eckard von Hirschhausen interessieren sich in ihrem gemeinsamen Buch natürlich auch für die Poesie hinter der Pointe. Was macht Witze witzig? Unterscheidet sich der Humor von Frauen und Männer? Warum gilt „Witze erzählen” als niveaulos? Und warum lacht man über die Niveaulosen am meisten? „Treffen sich zwei Jäger - beide tot”, ist dabei schon sehr literarisch, hier ist kein Wort überflüssig.

Karasek und Hirschhausen machen sich stark für eine Kultur, die angeblich keine ist. Dabei ist der Witz die kürzeste und präziseste Form der Literatur. Und Lachen ist nicht nur gesund, sondern die komplexeste Aufgabe unseres Gehirns. Die Zuhörer können sich davon selbst überzeugen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert