Heinsberger Hengst Stanford souveräner NRW-Champion

Letzte Aktualisierung:
Beim Frühjahrsmeeting auf der
Beim Frühjahrsmeeting auf der Anlage in Wickrath in der Kulisse des malerischen Schlossparkes von Wickrath bewies der dreijährige Hengst Stanford aus Heinsberg sein Ausnahmetalent. Er ist jetzt Champion in NRW.

Heinsberg. Beim diesjährigen Frühjahrsmeeting der drei- und vierjährigen Reitpferde Nordrhein-Westfalens konnte der dreijährige Hengst Standford das gesamte Starterfeld hinter sich lassen.

Stanford ist in Besitz von Stefan Sevens aus Heinsberg, Ann-Kathrin Schulte und Dr. Gert Jungbluth aus Eschweiler das gesamte Starterfeld hinter sich lassen. Die Veranstaltung fand in der herrlichen Schlossanlage in Wickrath statt.

Bereits nach der Prüfung der Dreijährigen stand fest, dass es schwer sein würde, die Vorstellung von Stefanie Wolf und Stanford noch zu toppen. Wertungsnoten bis 9,5 und die Gesamtnote von 8,75 ließen keinen Zweifel aufkommen, dass die zahlreichen Zuschauer hier ein Ausnahmepferd gesehen hatten.

Auch bei den Vierjährigen erreichte kein Pferd mehr diese Benotung - und so wurde Stanford zum Sieger des Frühjahrsmeetings ausgerufen.

Zweiter wurde der Hengst Quotenkönig von Quarterback mit der Wertnote 8,42, der bereits seit der letztjährigen Körung in Münster in aller Munde war. Nächste Stationen für Stanford werden jetzt das internationale Dressurfestival in Lingen und das Bundeschampionat in Warendorf sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert