Heinsberger Freundschaftsturnier: Karneval geht weiter

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
5014584.jpg
Mit ihrem Sieg in der Kategorie Weibliche Tanzgarden der Altersklasse Ü15 sicherte sich die KG Brööker Waaterratte (Mitte) die Teilnahme am Verbandsturnier. Gratulanten waren Juryobmann Helmut Uischner (links), ­Turnierleiterin Jenny Scherrers, VKAG-Vizepräsident Bernd Heiss und Schirmherr Jo Reiners (von rechts). Foto: Thomas

Kreis Heinsberg. Alle Mariechen, Gardisten und Schautänzer, die sich gleich im Anschluss an die Karnevalssession erneut zu Hunderten am Heinsberger Freundschaftsturnier im karnevalistischen Tanz beteiligten, sind reine Hobby-Aktive. Und doch begeisterten sie das Publikum in der Karkener Bürgerhalle nicht nur mit Tanzschritten in atemberaubender Choreographie, sondern auch mit akrobatischen Höchstleistungen bis hin zum sogar vorwärts gesprungenen Salto.

„Die Halle war voll wie nie“, freute sich Jenny Scherrers, Leiterin des bereits zum siebten Mal von den beiden Karnevalsgesellschaften Karker Rabaue und Kemper Gröne ausgerichteten Turniers. „Und bei den Aktiven, die sich bereits mehrfach beteiligt haben, merkt man, dass sie sich von Jahr zu Jahr steigern.“ Immerhin gng es auch um die Qualifikation für das Verbandsturnier vom Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG) am Sonntag, 24. Februar, in Alsdorf.

An Jenny Scherrers und ihren Vater Hans-Peter war der Dank von Schirmherr Jo Reiners in seinem Grußwort zu Beginn der Veranstaltung gegangen. Ohne deren fachliches Know-how und ihr persönliches Engagement wäre die Ausrichtung eines solchen Turniers nicht möglich, betonte er. Hinter all den Darbietungen, die auf karnevalistischen Veranstaltungen so leicht aussähen, stecke viel Training und Ausdauer der Aktiven sowie pädagogisches Geschick der Trainer. „Dass diese Jugendarbeit in einem vielseitigen Vereinsleben erfolgt, verdient unsere besondere Anerkennung.“

In insgesamt zwölf Kategorien gingen insgesamt 59 Mariechen, Tanzpaare, Garden und Schautanzgruppen in Karken an den Start.

Bei der Jugend siegte die Tanzgarde der KG Kongo Wassenberg vor KG Rot-Weiße Funken Beggendorf und KG Flöck op Wegberg. Beste bei den Tanzmariechen war Lorena Görtz vom KTC Alsdorfer Tänzer vor Tereza Mommer (KG Scharwache Alsdorf) und Lea Introp (KG Eierköpp Baal). Den Schautanz entschied die KG Flöck op Wegberg mit dem Thema „Verrückte Hühner“ für sich. Auf Platz zwei folgten „Engel und Teufel“ von der KG Kemper Gröne. Dritter wurde der „Zoff im Schneegestöber“ von der Tanzgarde Eintracht Ickern. Bei den Junioren waren Jolene Dahlke und Emily Reiner von den Trötemänn Hilfarth als Tanzpaar die einzigen Starter. Bei den Tanzgarden siegte die KG Kongo Wassenberg vor der Großen Stadtgarde Wegberg und der KG Brööker Waaterratte.

Bestes Tanzmariechen war Larissa Steiner von der KG Jonge vom Berg vor Anna Lena Zimmermann vom KTC Alsdorfer Tänzer und Yoni Heuvelings von der KG Kemper Gröne. Im Schautanz blieben die Effelder Kaffeemänn mit „Let´s move“ die einzigen Starter. In der Altersklasse Ü15 entschieden Nina Moll und Patrick Immens von der Erkelenzer KG das Duell der Tanzpaare gegen Larissa Gärtner und Patrick Weigt (TSG Rot-Weiß Ratheim) für sich. Bei den gemischten Tanzgarden gewann die KG Würmer Wenk vor dem Heinsberger Karnevalsverein. Bei den weiblichen Tanzgarden hatte die KG Brööker Waaterratte die Nase vorn, gefolgt von der Begauer Karnevalsgesellschaft und der Tanzgarde Eintracht Ickern.

Nicht nur den Titel des besten Tanzmariechens, sondern mit 450 Punkten auch den von Jenny Scherrers gestifteten Wanderpokal für die höchste Wertung des Tages sicherte sich zum dritten Mal in Folge Janine Schiffers vom KTC Alsdorfer Tänzer. Damit ging er in ihren Besitz über. Zweite wurde Elena Brunn von der KG Brökeler Kappehäuer, gefolgt von Tayeisha Feldhäuser vom KTC Alsdorfer Tänzer. Mit dem Thema „Aladin“ überzeugte der Karnevalsausschuss Setterich die Jury beim Schautanz. Zweite wurde die KG Kemper Gröne mit „Eine Nacht in Paris“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert