Heimatvereinigung Selfkant bietet breites Programm an

Letzte Aktualisierung:

Selfkant. Für das Veranstaltungsjahr 2017 bietet die Heimatvereinigung Selfkant (HVS) wieder ein reichhaltiges Programm an.

Am Dienstag, 4. April, 19 Uhr, beginnt es in der Propstei Millen mit einer Filmvorführung des Landschaftsverbandes Rheinland zum Thema „Hausschlachtung in Millen 1975“.

Die Laufzeit des ersten Teils „Schweinebrennen und Aushauen“ dauert 32 Minuten und zeigt die eigentliche Schlachtung und das Zerlegen des Tieres. Der 46 Minuten lange zweite Teil „Wursten, Pökeln und Einbraten“ dokumentiert die Verarbeitung und Haltbarmachung des Fleisches.

Am Sonntag, 23. April, nimmt die HVS am 2. Geschichtsmarkt in der Abtei Rolduc in Kerkrade teil. Ein Mundartnachmittag in einer etwas anderen Form steht am Montag, 6. Mai, an. Der Vorsitzende Gerd Passen wird auf einer rund fünf Kilometer langen Rundwanderung an mehreren Stellen Erklärungen zu und über Millen vortragen und dabei ortsbezogene Gedichte in Mundart vorlesen.

Sehr großer Andrang wird für die Tagesradtour erwartet. Am Dienstag, 13. Juni, steht die letzte Etappe des Ruhrtalradweges von Hattingen nach Duisburg auf dem Programm.

Eine Tagesbusfahrt nach Monnikendan und Volendam in den Niederlanden ist für Donnerstag, 1. Juli, geplant. Jean Knoors wird am 15. Juli die Nachmittagswanderung durch den geschichtsträchtigen Ort Limbricht (NL) führen. Eine Halbtagesradtour führt am 26. August, 12.30 Uhr, ab Waldschänke Süsterseel in die Brunssumer Heide (NL).

Hans Peter Maaßen wird am 2. September Wanderer auf einem Rundkurs durch das niederländisch-belgische Hügelland führen. Am 3. September nehmen HVS-Mundartfreunde am „Internationaal Limburgs Poëziefestival“ in As (Belgien) teil.

Auch in diesem Jahr bietet die HVS Kindern und Jugendlichen eine kostenfreie Fahrt zum Freilichtmuseum nach Hagen am 23. September an. Der Euregionale Kontakttag zwischen der niederländischen LGOG, dem belgischen Pater Sangerskring aus Maaseik und der HVS findet am 30. September statt.

Die Heimatvereinigung möchte eine Broschüre über das Wirken der Caritasschwestern vom heiligen Josef erstellen und sucht dazu Dokumente in Wort und Bild.

Anmeldung und Informationen bei Gerd Passen, Telefon 02456/1798, gerdpassen@icloud.com.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert