Hauptschule freut sich über gelungene Sanierung

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
hück-schleeschulfo
Ein Erweiterungsbau an der Hauptschule In der Schlee wurde seiner Bestimmung übergeben. Kernstück ist ein Foyer, das als Mensa, Versammlungs- und Veranstaltungsstätte genutzt wird. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Die Schule sei ein Ort, an dem sich Schüler und Lehrer wohlfühlen sollten, betonte Schulleiterin Christiane Müller, als nach Sanierung und Erweiterung der so genannte Baukörper 1 an der Hauptschule In der Schlee in einer kleinen Feier seiner Bestimmung übergeben wurde.

Alle geladenen Gäste waren sich einig, dass der Wunsch der Schulleiterin sicherlich Realität werden wird. Bürgermeister Bernd Jansen war froh darüber, ein weiteres großes Schulbauprojekt in der Stadt Hückelhoven fertig gestellt zu sehen. Der Aufwand aller Beteiligten habe sich gelohnt, meinte er.

Neben der Sanierung des vorhandenen Gebäudes sind eine Küche, die Essens- und Getränkeausgabe, Räumlichkeiten für leise und laute Spiele, ein Berufsorientierungsbüro, ein Internetcafe, eine Schülerbücherei mit Leseraum und Räume für den Ganztagesbetrieb entstanden. Kernstück ist ein Foyer, das als Mensa, Versammlungsstätte und als Veranstaltungsstätte genutzt werden kann.

Mit den neuen Einrichtungen werde die Hückelhovener Hauptschule nunmehr auch räumlich allen Anforderungen eines Ganztagesbetriebes gerecht, sagte Jansen. Die Stadt habe 2,8 Millionen Euro in den fertig gestellten Bauabschnitt investiert. Der neue Baukörper sei ein weiterer Pluspunkt für die Hauptschule In der Schlee und die Hückelhovener Schullandschaft. Der Bürgermeister schloss seine Ausführungen mit der Feststellung: „Die Ganztagshauptschule Hückelhoven bietet nun in modernen Räumlichkeiten und gut ausgestatteten Fachräumen eine angenehme, entspannte und produktive Lernatmosphäre.”

Mit gekonnten Darbietungen verschönten die Schüler der Hauptschule sowie die Bergkapelle die Eröffnungsfeierlichkeiten, zu der auch die Architekten, die Schulleiter der Stadt und die Vertreter der Kirchen eingeladen waren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert