Kreis Heinsberg - Hartmut Richter berichtet über Widerstand und Opposition in der DDR

Hartmut Richter berichtet über Widerstand und Opposition in der DDR

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Hartmut Richter - Widerstand und Opposition in der DDR”: So lautet der Titel einer Vortragsveranstaltung von der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg, die am Mittwoch, 12. Januar, um 19.30 Uhr im Kreisgymnasium in Heinsberg an der Linderner Straße stattfindet.

Hartmut Richter, Oppositioneller, Fluchthelfer und Aufklärer, berichtet über seine Erlebnisse mit dem DDR-Regime, die er während seiner Haft als politischer Gefangener in Berlin-Hohenschönhausen gesammelt hat. Die Veranstaltung ist entgeltfrei.

Richter, 1948 im brandenburgischen Glindow geboren, war als Schüler ein begeisterter Angehöriger der Jungen Pioniere, der kommunistischen Kinderorganisation der DDR, gewann jedoch früh eine kritische Einstellung zum Regime und versuchte zu fliehen. 1966 gelang ihm bei seinem zweiten Versuch die Flucht in den Westen: Der 18-Jährige schwamm durch den Teltow-Kanal nach West-Berlin. Nach einer Amnestie für sogenannte Republikflüchtige begann Richter Anfang der 70er Jahre, Freunde und Verwandte aus der DDR herauszuholen.

Es gelang ihm, in seinem Auto nach und nach 33 Menschen herauszuschmuggeln. 1975 wurde er bei einer weiteren Fluchthilfe verhaftet und wegen „staatsfeindlichen Menschenhandels” zur Höchststrafe von 15 Jahren verurteilt. Nach über fünf Jahren Gefängnis wurde Richter 1980 von der Bundesrepublik freigekauft und durfte nach West-Berlin ausreisen.

Hartmut Richter, der seit 1999 Besucherreferent in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist, besucht regelmäßig den Kreis Heinsberg, um einen Beitrag zu leisten, „dass die menschenverachtenden Maßnahmen der DDR-Regierung nicht in Vergessenheit geraten”, erklärte die VHS.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert