Waldfeucht-Haaren - Haarener Grundschüler begeistern Besucher mit ihrem weihnachtlichen Markt

Haarener Grundschüler begeistern Besucher mit ihrem weihnachtlichen Markt

Von: Heinz Eschweiler
Letzte Aktualisierung:
15833122.jpg
Die vier lebendigen Kerzen Hoffnung, Liebe, Frieden, Freude entzündeten die Schüler der Grundschule Haaren in ihrem Kindermusical. Foto: agsb

Waldfeucht-Haaren. Weihnachtlicher als so mancher Weihnachtsmarkt war das Adventsprojekt der Grundschule Haaren. Alle Schüler der elf Grundschulklassen waren ebenso wie ihre Lehrer und Lehrerinnen mit Engagement bei der Sache.

Jedes Kind konnte zuvor drei Wünsche äußern – und ein Wunsch wurde mit Basteln, Theaterspielen oder Singen erfüllt. 18 Angebote wurden präsentiert. In jedem Schulraum war etwas los. Die Kinder entwickelten viele fantasievolle Ideen. Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen.

Da gab es zum Beispiel das Angebot, vorweihnachtliche Figuren aus Toilettenpapierrollen zu basteln. Was alles aus den Papprollen gezaubert werden kann, ließ die Besucher staunen. Sie wurden zum Beispiel in kleine Schornsteine verwandelt oder farbenprächtig bemalt – und darin steckte ein kleiner Nikolaus. Was für eine Idee!

Und Lehrer Guido Krings hatte noch weitere ungewöhnliche Ideen: So wurde auch ein Geschicklichkeitsspiel aus dem Karton gezaubert. Eine Kugel wurde an einer Schnur und diese am unteren Ende der Rolle befestigt. Nun galt es, die Kugel schnellstens in die Rolle zu befördern und immer so weiter, bis keine Schnur mehr zu sehen war.

In jedem Klassenraum wartete eine weitere Überraschung: Schneemänner aus Baumscheiben und Glückswächter, Mobiles und Baumschmuck aus Tannenzapfen, Weihnachtslichter, Weihnachtskarten, Anhänger aus Eisstielen, 3-D-Sterne, Weihnachtsmarmelade und Leuchtgläser, Weihnachts- und Fensterschmuck, Eulen im Schnee und vieles mehr – die Grundschulkinder standen voller Stolz mit ihren Lehrern an den Verkaufstischen und präsentierten ihre Sachen.

Krippenspiel und Sketche

Der Erfolg war riesig: Der Adventsmarkt war richtig gut besucht, die Gänge voll, die Verkaufstische belagert.

Neben der Verkaufsausstellung gab es weitere Höhepunkte. Zum Beispiel das weihnachtliche Mini-Musical, das Krippenspiel und Weihnachtssketche. Gegen 18 Uhr gingen dann plötzlich alle Lichter der Schule aus. Aber wenige Minuten lang. Als sich die Schüler und ihre Gäste auf dem Schulhof versammelt hatten, wurden alle Fenster weihnachtlich angestrahlt und die Schüler baten zum gemeinsamen Fenstersingen.

Für das leibliche Wohl am Nachmittag sorgten auch viele Eltern.

Schulleiterin Vera Heitzer, die die Projektausstellung schon mit einem Lächeln eröffnet hatte, kam aus dem Schwärmen nicht heraus. Sie dankte dem großen Helfer-Team aus Lehrern, Eltern, Freunden und den Kindern für ihr vorbildliches Engagement, das den Tag zu einem Fest der Freude gemacht hatte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert