„Gut für die Jugend“: Sechste Auflage vom Votingwettbewerb

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
14109754.jpg
Schülerinnen und Schüler der Wegberger Schule am Grenzlandring und des Wegberger Maximilian-Kolbe-Gymnasiums waren beim Votingwettbewerb der Kreissparkasse Heinsberg erfolgreich. Sie wurden bei der Siegerehrung im Gloria-Filmpalast in Erkelenz ausgezeichnet. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. „Gemeinsam ist einfach. Was unsere Schule ausmacht.“ So lautete das Motto für die Abschlussjahrgänge der Schulen im Kreis Heinsberg bei der sechsten Auflage des Votingwettbewerbs „Gut für die Jugend“, veranstaltet von der Kreissparkasse Heinsberg.

Bei der Premiere im Jahr 2012 hatten Vereine im Blickpunkt gestanden, danach Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Grundschulen und Karnevalsvereine, nun folgten eben die Abschlussjahrgänge der Schulen.

Im Dezember des vergangenen Jahres hatte sich pro Schule ein Team stellvertretend für den ganzen Jahrgang mit einem eingereichten Videobeitrag beteiligen können; Berufskollegs und Gesamtschulen durften für Sekundarstufen 1 und 2 jeweils ein Team melden. Im Januar lief dann die mit Spannung erwartete Abstimmphase. Und jetzt folgte schließlich die Siegerehrung im Gloria-Filmpalast in Erkelenz.

Als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg freute sich Thomas Penartz über die gute Beteiligung am Wettbewerb (immerhin machten elf Teams mit – und es gab fast 4500 Teilnehmer beim Voting). Der Sparkassen­direktor betonte, dass insgesamt Spendengelder in Höhe von 12.496 Euro an die Abschlussjahrgänge und die Schulen ausgeschüttet worden seien.

So gab es zunächst einmal für jedes Team eine Einreichungsprämie in Höhe von 250 Euro. Pro Stimme wurde ein Euro an den Förderverein der Schule gespendet (ge­deckelt auf maximal 800 Euro); jeweils zur Hälfte bestimmt für den Abschlussjahrgang und für die Schule. Als Wettbewerbspreise winkten für die drei Erstplatzierten in beiden Sekundarstufen Belohnungen in Höhe von 1000, 750 und 500 Euro. Zudem wurde ein Jurypreis in Höhe von 1000 Euro vergeben.

Unter allen Abstimmenden wurden zehn Gutscheine zum Einkauf bei örtlichen Buch- und Schreibwarenhändlern verlost. In der Sekundarstufe 1 wurde die Wegberger Schule am Grenzlandring mit 512 Stimmen Gewinner des Votings, in der Sekundarstufe 2 war am Ende das Maximilian-Kolbe-Gymnasium aus Wegberg mit 1005 Stimmen erfolgreich.

In der Sekundarstufe 1 folgten auf den weiteren Plätzen Gemeinschaftshauptschule Übach-Palenberg (451 Stimmen), Anita-Lichtenstein-Gesamtschule Geilenkirchen (379), Gemeinschaftshauptschule Heinsberg-Ober­bruch (379), Sekundarschule Haaren (191) und Städtische Hauptschule Hückelhoven (27).

In der Sekundarstufe 2 folgten auf den weiteren Plätzen Berufskolleg Ernährung – Sozialwesen – Technik des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen (809 Stimmen), Berufskolleg Wirtschaft des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen (475), Anita-Lichtenstein-Gesamtschule aus Geilenkirchen (338) und Gymnasium Hückelhoven (36). Gewinner des Jurypreises wurde die Schule am Grenzlandring in Wegberg.

Wie sehr sich das Mitmachen lohnen konnte, wurde an den Gewinnsummen der beiden siegreichen Wegberger Schulen deutlich: So durfte sich die Schule am Grenzlandring nach der Endabrechnung über 2762 Euro freuen. 2050 Euro gingen an das Maximilian-Kolbe-Gymnasium.

Nach der Preisverleihung hatte die Kreissparkasse alle Gäste zu Getränken, Popcorn und dem Film „Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel“ eingeladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert