Gut für die Jugend im Kreis Heinsberg: Video und Voting

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Unter der Überschrift „Gut für die Jugend im Kreis Heinsberg“ startet die Kreissparkasse Heinsberg am Montag, 5. Dezember, ihren nächsten Voting-Wettbewerb. In diesem Jahr stehen die Abschlussjahrgänge der heimischen Schulen im Vordergrund.

Bereits seit 2012 richtet das Geldinstitut regelmäßig Wettbewerbe zur Förderung der Jugend aus und rückt dabei immer neue jugendliche Zielgruppen in den Fokus. Passend zum Motto „Gemeinsam ist einfach. Was unsere Schule ausmacht.“ lädt die Kreissparkasse alle hiesigen Abschlussklassen der Sekundarstufen I und II ein, mitzumachen und zu gewinnen. Den Gewinnern winken auch bei diesem Voting-Wettbewerb Geldpreise – und damit „Bares“ für die anstehenden Abschlussfeiern.

Die Teilnahme ist einfach. Pro Schule kann ein Team starten; Berufskollegs und Gesamtschulen können für jede Sekundarstufe ein Team anmelden. Jedes Team, das teilnehmen möchte, erstellt ein Video darüber, was seine Schule ausmacht. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Gibt es besondere Projekte oder ausgefallene Arbeitsgemeinschaften?

Wichtig: Der Clip muss überwiegend als Bewegtbild erstellt werden und darf maximal drei Minuten lang sein. Das fertige Video wird auf die Plattform YouTube geladen. Vom 5. bis 30. Dezember können sich Interessierte im Internet unter https://www.kreissparkasse-heinsberg.de/gut anmelden. Die Teilnahme lohnt sich in jedem Fall: Entspricht das eingestellte Video den Teilnahmebedingungen, gibt es allein schon für das Mitmachen eine Spende in Höhe von 250 Euro.

Vom 9. bis 27. Januar heißt es dann, „Fans“ zu finden, die für das eigene Video „voten“. Die Votings können in diesem Zeitraum online unter https://www.kreissparkasse-heinsberg.de/gut abgegeben werden. Jeder ­„Voter“ hat eine Stimme. Auch die „Fans“ können gewinnen: Die Kreissparkasse verlost zehn 25-Euro-Gutscheine zum Einkauf bei örtlichen Buch- und Schreibwarenhändlern.

Die teilnehmenden Teams erhalten pro Stimme 1 Euro, maximal 800 Euro, der teilnehmenden Schule. Die Hälfte des Betrags ist für den Abschlussjahrgang, die andere für ein weiteres Projekt der Schule bestimmt. Die drei besten Abschlussjahrgänge erhalten zusätzlich getrennt nach Sekundarstufe I und II je nach Stimmenzahl 1000 Euro für den ersten, 750 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz. Darüber hinaus wird es einen mit 1000 Euro dotierten Jurypreis geben.

Fragen zum Wettbewerb beantwortet der Leiter des Vorstandssekretariates, Thomas Aymans, per E-Mail an thomas.aymans@kskhs.de oder unter Telefon 02431/804-269.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert