Grundstein gelegt für die berufliche Zukunft

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
Bei der Lossprechungsfeier der
Bei der Lossprechungsfeier der Innung in Geilenkirchen: Ausbilder, Lehrer und Vertreter der Kreishandwerkerschaft gratulierten den Malern und Lackierern zur bestandenen Gesellenprüfung. Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. Zur Lossprechungsfeier der Maler- und Lackierer-Innung Heinsberg hatten sich neben den erfolgreichen Prüfungskandidaten auch Eltern, Ausbilder, Lehrer und weitere Gäste in der Ausbildungswerkstatt im Haus des Handwerks in Geilenkirchen eingefunden.

Für 22 junge Frauen und Männer fängt nun nach dreijähriger Ausbildungszeit ein neuer beruflicher Lebensabschnitt an, in dem es im Laufe der kommenden Jahrzehnte viele Herausforderungen zu meistern gilt.

Obermeister Ralf Vomberg erkannte in der Lossprechungsfeier einen erfreulichen Anlass, der für die „frischgebackenen” Gesellinnen und Gesellen eine wichtige Etappe auf dem beruflichen Lebensweg bedeute. Nicht nur die Prüflinge hätten Grund zur Freude. Vomberg: „Wir alle freuen uns mit euch und gratulieren zu eurem Erfolg.” Eine Gesellenprüfung verlange jedem Prüfling sehr viel an Wissen und Können ab.

Appell und Glückwünsche

„Ihr habt nun einen Grundstein für eure berufliche Zukunft gelegt. Ein Grundstein ist jedoch immer nur der Anfang eines Gebäudes. Baut eure beruflichen Fähigkeiten und Kenntnisse weiter aus, nutzt die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten, die unser Handwerk bietet”, appellierte Vomberg an die jungen Menschen. „Als Obermeister der Maler- und ­Lackierer-Innung Heinsberg spreche ich euch hiermit als Lehrling los und erhebe euch in den Gesellenstand”, sprach der Obermeister und Vorsitzende des Gesellenprüfungsausschusses dann die ersehnte Formel. Vomberg wünschte allen für den weiteren Lebensweg viel Mut, Kraft und Energie und das Glück des Tüchtigen. Diesen Glückwünschen schlossen sich Kreislehrlingswart Adi Rademacher und Vertreter der Lehrerschaft an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert