Herkenbosch / Wassenberg - Grundschüler pflanzen 2000 Buchen im Nationalpark

Grundschüler pflanzen 2000 Buchen im Nationalpark

Letzte Aktualisierung:
7330553.jpg
Pflanzhelferin Yvonne Hübenthal, Shania, Kevin, Pflanzhelfer Gregor Straka, Maxim und Lena (v.l.) bei der Arbeit: Das Team pflanzte beim Baumpflanztag im Meinweg-Nationalpark Buchensetzlinge. Foto: Benedikt Giesbers

Herkenbosch / Wassenberg. Kinder der Grundschule aus Birgelen und der Basisschool aus Posterholt pflanzen 2000 Bäume im Nationalpark De Meinweg an.

Anfangs mussten Yvonne Hübenthal und Gregor Straka noch mitan­packen. Doch nach ein paar Setzlingen kamen Shania, Lena, Kevin und Maxim ohne ihre Pflanzhelfer zurecht. „Hier ist noch ein Loch“, sagte Kevin und stach mit dem Spaten in die Erde.„Ich hab noch eine Buche“, rief Lena und kam mit der Pflanze angelaufen. So wie dieses Quartett waren viele Mädchen und Jungen fleißig bei der Arbeit.

Insgesamt 80 Kinder der Katholischen Grundschule Birgelen aus dem Wassenberger Stadtgebiet sowie der niederländischen Basisschool De Draaiende Wieken aus Posterholt setzten am Mittwoch insgesamt 2000 Buchen-Stecklinge. Es war bereits die 21. Auflage des Internationalen Baumpflanztages im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Diesmal waren die Kinder im Nationalpark De Meinweg in den Niederlanden unterwegs.

Die Schüler hatten sich mit dem Baumbuch auf den Tag vorbereitet. Die heimische Natur kennenlernen, Informationen zum Ökosystem Wald sammeln und grenzüberschreitend Kontakte knüpfen – das sind die Ziele des internationalen Baumpflanztages. Unter dem Motto „Bäume kennen keine Grenzen – Bomen kennen geen grenzen“ sind die Kinder jährlich abwechselnd auf deutscher und niederländischer Seite aktiv. In diesem Jahr im Meinweggebiet in Herkenbosch.

2000 Buchen planzte die Gruppe im Nationalpark an. Auch Dr. Ferdinand Schmitz, Vorsitzender der Naturpark-Verbandsversammlung, und Schwalm-Nette-Geschäftsführer Michael Puschmann griffen zum Spaten. Der Bürgermeister der Stadt Wassenberg, Manfred Winkens, und seine Kollegin der Gemeinde Roerdalen, Monique Beerta-de Boer, begrüßten die Teilnehmer. Gemeinsam mit Joke Kersten, Vorsitzende des Nationalparks Meinweg, pflanzten die Bürgermeister einen Erinnerungsbaum und enthüllten die Gedenktafel.

Unterstützt wurde die Aktion auch vom Betriebshof der Stadt Mönchengladbach, der die Erinnerungstafel herstellte.

„Die Schüler leisten einen wichtigen Beitrag für die heimische Natur, indem Sie einen Mischwald pflanzen“, sagte Karl-Wilhelm Kolb. Der Pädagoge vom Naturpark Schwalm-Nette koordinierte den Aktionstag auf deutscher Seite; Kooperationspartner des Naturparks ist die niederländische Gemeinde Roerdalen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert