Kreis Heinsberg - Großeinsatz für Feuerwehr in Wassenberg

Großeinsatz für Feuerwehr in Wassenberg

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
10297122.jpg
In Flammen stand am Mittwochabend dieser Fertighaus-Rohbau im Wassenberger Stadtteil Myhl. Foto: CUH

Kreis Heinsberg. Einen Großeinsatz hatte am Mittwochabend die Freiwillige Feuerwehr in Wassenberg zu absolvieren: Nach ersten Informationen, die am Abend über die Leitstelle des Kreises Heinsberg in Erkelenz zu erfahren waren, war gegen 20.30 Uhr ein Hausbrand im Stadtteil Myhl gemeldet worden.

Vor Ort wurde festgestellt, dass auf einer Baustelle an der Straße Im Ziegelfeld ein noch unbewohnter Rohbau eines Fertighauses in Flammen stand. Das Bauwerk brannte in voller Ausdehnung.

Der Zug I mit Kräften aus der Wassenberger Stadtmitte sowie aus Myhl und Orsbeck war ausgerückt. Auch die Birgelener Löschgruppe wurde alarmiert. Zur Hilfe bei der Wasserversorgung, die vor Ort enorme Probleme bereitete, wurde der Schlauchwagen aus Ophoven angefordert.

Die Hitzeentwicklung war so groß, dass sogar an einem Nachbarhaus die äußeren Scheiben platzten. Allerdings konnte die Wehr ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindern. Es gab auch keine Verletzten.

Die Effelder Löschgruppe, die den Grundschutz in der Stadt ­Wassenberg übernommen hatte, musste dann zu einem Flächenbrand am Ossenbrucher Weg in Birgelen ausrücken.

So erhielt die Wassenberger Feuerwehr schließlich auch Unterstützung aus den Nachbarstädten. Aus der Stadt Hückelhoven war die Drehleiter zum Brandort in Myhl gefahren. Die Besatzung eines Tanklöschfahrzeugs aus Hückelhoven half bei der Bekämpfung des Flächenbrandes in Birgelen. Und die Löschgruppe aus Wegberg-­Wildenrath übernahm in dieser Phase den Grundschutz in Wassenberg.

Die Zahl der Kräfte, die am Mittwochabend im Stadtgebiet von Wassenberg im Einsatz oder in Bereitschaft waren, dürfte die Grenze von 100 überschritten haben, waren doch alleine bei dem Brand in Myhl rund 85 Feuerwehrleute vor Ort. Dort waren am späten Abend noch immer Glutnester abzulöschen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert