Grenzüberschreitend verbindet die Rur

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg. Bereits zum vierten Mal findet am Samstag und Sonntag, 11./12. September, die erfolgreiche, grenzüberschreitende deutsch-niederländische Kulturveranstaltung Kunststroom Roerdalen statt. Sie steht unter dem Motto „Es ist die Rur die uns verbindet”.

Dabei werden an kulturhistorisch wertvollen Plätzen der limburgisch-niederländischen Gemeinde Roerdalen, direkt hinter der deutschen Grenze, Gemeinschaftsausstellungen deutscher und niederländischer Künstler aus dem Rurstromgebiet gezeigt. Die einzelnen Ausstellungsorte werden durch eine Fahrradroute verbunden, aber auch mit dem Auto lässt sich die wunderschöne Route erschließen.

Das Veranstaltungswochenende ist gleichzeitig das niederländische Wochenende des offenen Denkmals, und so gelangen die Besucher der Ausstellungen und Konzerte auch in Gutshöfe und Schlösser, die ihnen sonst verschlossen bleiben. Es wird ein Programm mit Musik, Theater und bildender Kunst präsentiert, in das auch Schulprojekte eingebunden sind.

Eine Ausstellung findet im Roerstreekmuseum St. Odilienberg sowie eine Route zum verstorbenen Roerdaler Keramik-Künstler Frans Lommen. Aus den vergangenen Jahren haben sich künstlerische, kulturelle und touristische Kontakte ergeben, die den Austausch vertiefen und verbreiten konnten. Ursprünglich entstanden ist die Veranstaltung aus der Idee, 2007 eine gemeinsame Kulturveranstaltung von Wassenberg und Roerdalen auf die Beine zu stellen. Diese Idee wurde schnell erweitert auf ein Konzept, das den künstlerischen Austausch zwischen allen Ruranrainern fokussiert.

Aus dem Bereich Heinsberg nehmen von deutscher Seite die Künstler Gertrud Schaefer, Martin Kuss, Eva-Stefanie Mosburger-Dalz, Alexandra Schütz, Cordelia Angela Wittig und Rita Gehlen-Marx teil. Aus Geilenkirchen beteiligten sich Karin Thiel und Henriette Echghi-Ghamsari, aus Würselen Susanne Jägersberg, aus Linnich, Plczek-Theisen und Ursula Schulze, aus Jülich Karin Uhlenbruck und Marion Grawatsch und aus Aachen Carsten Kaiser.

Aus Deutschland beteiligen sich auch Musiker am Rahmenprogramm der euregionalen Veranstaltung: Das Collegium Musicum der Anton-Heinen-Volkshochschule spielt am Sonntag, 12. September um 16 Uhr, im Rittersaal von Kasteel Daelenbroek. International Brass tritt am Samstag, 11. September, um 15 Uhr, in der Basilika in St. Odilienberg auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert