Geilenkirchen/Übach-Palenberg - Gleisarbeiten: Auch ICE und Thalys werden umgeleitet

Gleisarbeiten: Auch ICE und Thalys werden umgeleitet

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
10371548.jpg
Ein Bild, an das sich die Menschen in den kommenden sechs Wochen gewöhnen müssen: Über 100 Züge zusätzlich, darunter auch Thalys und ICE, verkehren zwischen Aachen und Rheydt. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen/Übach-Palenberg. An dieses Bild werden sich die Geilenkirchener und Übach-Palenberger in den kommenden sechs Wochen gewöhnen müssen: Intercity Express (ICE) und der Schnellzug Thalys tangieren Geilenkirchen und Übach-Palenberg in beide Richtungen im Stundentakt oder machen einen Zwischenstopp in Geilenkirchen.

Zwischenstopp deshalb, weil Geilenkirchen über ein drittes Gleis und damit über eine Ausweichmöglichkeit verfügt. Bekanntlich finden auf der Hauptstrecke Aachen-Köln Gleisbauarbeiten statt, die eine Sperrung bis zum 10. August erforderlich machen. Deshalb werden alle Fernverkehrszüge wie ICE und Thalys die Bahnhöfe entlang der Strecke Aachen-Rheydt tangieren, dazu gehören auch Übach-Palenberg, Geilenkirchen, Lindern, Brachelen, Baal und Erkelenz. Damit der Regionalexpress und die Regionalbahn ihren normalen Fahrplan vorrangig einhalten können, kommt es deshalb auch vor, dass ein Schnellzug schon mal einige Minuten in einem Bahnhof warten muss.

Während der sechs Wochen verkehren täglich über 100 Züge zusätzlich zwischen Aachen und Mönchengladbach. Dies führt naturgemäß zu längeren Wartezeiten für Fußgänger, Autofahrer und Nutzer von Zweirädern vor den Bahnübergängen. Besonders die langen und langsamen Güterzüge dürften da zu einem „Wartestau“ führen. Das kann schon mal zu Wartezeiten jenseits der Zehn-Minuten-Grenze führen, wie bereits am Samstag festgestellt wurde. „Da muss man Glück haben, wenn man eine Lücke findet, in der die Schranken geöffnet sind“, sagte ein wartender Autofahrer am Bahnübergang in der Geilenkirchener City. Für an Bahntechnik interessierte Hobbyfotografen sind die zusätzlichen Züge allerdings eine Abwechslung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert