Gleich drei Meisterprüfungen absolviert

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
goldbrief
Goldener Meisterbrief für den Dreifachmeister Franz-Josef Herfs aus der Hand von Obermeister Hans-Peter Tholen (2.v.r.). Blumen gab es für Ehefrau Marlies. Zu den Gratulanten gehörten auch der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Dr. Michael Vondenhoff (r.), und Geschäftsführer Johannes Willms (l.). Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. Seit 50 Jahren übt Franz-Josef Herfs aus Heinsberg seinen Beruf im Status eines Meisters aus. Am 25. Februar 1959 legte er seine Meisterprüfung im Elektroinstallateurhandwerk vor der Handwerkskammer Aachen ab.

Auch heute ist Herfs noch aktiv tätig. Aus Anlass seines Jubiläums überreichte ihm der Obermeister der Innung für das Elektrohandwerk, Hans-Peter Tholen, den Goldenen Meisterbrief. Ehefrau Marlies Herfs erhielt einen Blumenstrauß.

Franz-Josef Herfs hatte noch einiges zu erzählen aus den Anfangszeiten seines „meisterlichen” Lebens. Er habe in einer Zeit begonnen, als es noch Waschbrett und Bottich gab und alle von modernen Waschmaschinen nur träumen konnten. „Ich habe meinen Beruf immer als Hobby betrachtet”, gab Herfs unumwunden zu - genau aus diesem Grund habe er ihm immer Freude bereitet.

„Ich bin besonders stolz, dass ich Dir den Goldenen Meisterbrief überreichen darf, denn wir kennen uns schon seit meinem 14. Lebensjahr”, sagte Tholen. Franz-Josef Herfs habe sich immer für die Innung eingesetzt und in mehreren Ausschüssen mitgewirkt. Später habe Herfs sogar noch zwei weitere Meisterprüfungen abgelegt und zwar im Gas- und Wasserinstallateurhandwerk sowie im Zentralheizungs- und Lüftungsbauerhandwerk. So stünden in einigen Jahren vielleicht noch weitere Goldene Meisterbriefe für ihn an.

Zu den Gratulanten gehörten auch der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Dr. Michael Vondenhoff, und Geschäftsführer Johannes Willms.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert