Glasfaserverlegung: Und es lag doch am Preis

Von: her
Letzte Aktualisierung:
5841951.jpg
Nicht nur die bunten Stränge des Glasfaserkabels sind verwirrend. Marco Westenberg von der Deutschen Glasfaser möchte Licht in die Affäre um gezahlte Dumping-Löhne bringen. Foto: Hamacher

Kreis Heinsberg. „Vier Firmen aus der Region haben eine Bietergesellschaft gegründet, doch das große Projekt hätte sie überfordert.“ Mit diesem Satz sorgte Marco Westenberg von der Deutsche Glasfaser GmbH am Dienstag für mächtig Wirbel in der hiesigen Baubranche.

Ludwig Florack war es, der im Namen der Bietergemeinschaft gegenüber unserer Zeitung zu Westenbergs Äußerung eine Stellungnahme abgab. „Die in Rede stehende Bietergesellschaft ist die Bietergemeinschaft Frauenrath-Schlun-Gottschalk-Florack. Die Unternehmen haben sich zusammengeschlossen, um ihr Fachwissen, ihre Kapazität und Erfahrung im Kabel- und Tiefbau für die Aufgaben der Verlegung der Glasfaserleitungen im Kreis Heinsberg zur Verfügung zu stellen. Die Bietergemeinschaft bemühte sich um die Gesamtmaßnahme im Kreis Heinsberg. Sowohl die Mitarbeiterzahl als auch Geräte und Fuhrpark aller Firmen zusammen reichen für diese Aufgabe gut aus. Deshalb kann von einer Überforderung der Bietergemeinschaft keine Rede sein.“

Der Auftrag für einen der ersten Abschnitte sei hingegen wegen ergebnisloser Preisverhandlungen nicht erteilt worden. Florack glaubt, dass Westenberg nicht wirklich an eine „Überforderung“ geglaubt habe, „sonst hätte er sicherlich nicht von Oktober bis April mit uns verhandelt“. Letztlich habe es am Preis gelegen. „Wir waren ausdiskutiert. Ob es jetzt an viel oder wenig Geld gelegen hat, weiß ich nicht.“ Westenberg hatte den zu hohen Preis der hiesigen Unternehmen als K.o.-Kriterium bestritten.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert