Kreis Heinsberg - Gigantisches Programm zum 40-Jährigen

Gigantisches Programm zum 40-Jährigen

Von: Markus Bienwald
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Normalerweise wird in der Fahrzeughalle des Technischen Hilfswerks (THW) in der Übach-Palenberger Werkstraße reichlich technisches Gerät vorgehalten.

Doch jetzt spielten allradbetriebene Lkws, mobile Stromerzeuger und Rettungsgerät nur eine Statistenrolle. Denn mit dem „Konzert am ungewöhnlichen Ort” feierte „Jazzlif(v)e”, die Big Band der Kreismusikschule Heinsberg, das 40-jährige Bestehen der Bildungseinrichtung. Dazu hatte Leiter Rainer Tegtmeyer ein gigantisches Programm einstudiert, das die mehr als 200 Gäste erfreute.

Den Auftakt übernahm die Big Band. Zum 40-Jährigen hatten sie die prachtvolle „Fanfare for the Common Man” einstudiert. „Alright, ok, You Win” hieß es im Anschluss, und spätestens nach dieser Nummer hatten die Musiker die Herzen der Zuhörer im Sturm erobert. Unter die Haut ging auch das erste von vielen Stücken mit Live-Gesang. Aradhana Grunenberg intonierte dazu „I´ve Got You Under My Skin”, auch bei „Fever” mit Solosänger Frank Wambach sprang der Funke über.

Dazwischen überzeugten die vier Posaunisten Theo Ortenstein, Christoph Arzt, Ivan Krotky und, an der Bassposaune, Charlene Hartley bei ihren temperamentvollen Soli in „Wade in the Water”. Pause hieß es danach nur für die „Großen” der Kreismusikschule, die normalerweise in der Marienberger Schulstraße zu Hause ist. Denn die Junior-Bigband „Jazzino” war nun an der Reihe und zeigte sich gleich bei der lauten und an die „White Stripes” angelehnten Eröffnung in bester Spiellaune.

Blues und Rock blieben die bestimmenden Elemente in ihrem Programmteil, denn auch der „Basin Street Blues” mit den Solisten Arne Linnenkamp (Posaune) und Julian Mäntz (Trompete) zeigten Zug und Schwung. „What a Feeling” mit Inga Kaminskis Altsax-Solo, das rührende „Tears in Heaven” von „Slowhand” Eric Clapton, großartig gespielt von Jonas Ritter an der Sologitarre, der blumige „St. Louis Blues” mit Florian Kinnys Soloeinlage am Schlagzeug und auch der aus der „Rocky”-Filmreihe bekannte Titel „Eye of the Tiger” bewiesen, dass auch die Jugendlichen mitreißende Musik spielen können.

In der Pause war nicht nur Gelegenheit zum Durchatmen, sondern auch zur Information. Die Aktion „Hilfe für Kevin und andere” der Deutschen Knochenmark-Spenderdatei war vor Ort. Die Vertreter der Aktion freuten sich über einen Scheck in Höhe von 1300 Euro aus dem Reinerlös des Konzertes.

Zurück zur Musik ging es auf der Bühne. Dem Beginn mit „A Taste of Honey” folgte eine Überraschung. Der „Tango Surprise” als musikalischer Spaß wurde eigens von Rainer Tegtmeyer als Tango, Blues, Walzer und Disco arrangiert, um einer Saxophonistin damit zum Geburtstag zu gratulieren. Passend zum Wetter schnappte sich Aradhana Grunenberg zum „Summer Wind” das Mikro, Elmar Schlebusch an der Trompete konterte mit der „Tuxedo Junction”.

Doch Aradhana hatte nur wenig Pause, sie durfte bei „Satin Doll” wieder ihre außergewöhnliche Stimme einsetzen. Zum Schluss gab es „A Swinging Safari”, ein Klassiker von Bert Kaempfert, im ungewöhnlichen Flötenkleid, das Maria Röhlen, Anne Tobien und Mareike Kessels mit Leben füllten. Eine Paraderolle für Frank Wambach folgte vor dem Finale: Er durfte sich durch drei Sinatra-Klassiker singen.

Gemeinsam mit „Jazzino” intonierten die Großen das gewaltige „Phantom der Oper” und zuletzt das zarte „Time of My Life” mit den Sängern Aradhana Grunenberg und Frank Wambach. Zum „Nachtisch” gab´s „Rock Around the Clock” und „YMCA”. „Die Stimmung am Ende des Konzertes war so klasse, es gab stehende Ovationen”, sagte Leiter Rainer Tegtmeyer nach dem Abend.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert