Gesund beginnt im Mund - krank sein oftmals auch

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
zahn-foto
Am Zahnputzbrunnen: Mit ihren kleinen Schützlingen aus dem Kindergarten St. Nikolaus Gangelt war Kindergartenleiterin Claudia Vergoßen ins Kreisgesundheitsamt nach Heinsberg und wurde von Jana Robertz sowie von Herbert Löscher (v.l.n.r.) begrüßt. Foto: Petra Wolters

Kreis Heinsberg. „Gesund beginnt im Mund - krank sein oftmals auch” lautet das Motto zum Tag der Zahngesundheit. Der Verein für Jugendzahnpflege hat ihn zum Anlass genommen, gleich an vier Tagen in dieser Woche Kinder aus insgesamt 18 Kindergärten der Region ins Kreisgesundheitsamt nach Heinsberg einzuladen.

Ihnen soll die Gefahr von Zahnbelägen spielerisch, aber zugleich eindrucksvoll verdeutlicht werden. So wurden ihre Zähne zunächst mit einer ungiftigen Flüssigkeit gefärbt. Im „Kariestunnel” konnten sie vor großen Spiegeln selbst schnell beurteilen, ob sie mit gut geputzten Zähnen ins Gesundheitsamt gekommen waren. Jana Robertz vom Prophylaxe-Team des Vereins und ihre Kolleginnen zeigten ihnen anschließend am „Zahnputzbrunnen”, wie es richtig gemacht wird.

Mit dabei war auch AOK-Regionaldirektor Herbert Löscher, zugleich stellvertretender Vorsitzender des Vereins für Jugendzahnpflege. Wie die AOK unterstützten auch alle anderen gesetzlichen Krankenkassen im Kreis Heinsberg dieses Projekt.

Als Belohnung nach einer weiteren Prüfung des Putzergebnisses durften alle Kinder am Glücksrad drehen und wurden mit kleinen Preisen belohnt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert