Wassenberg - Gesamtkonzept für altes Freibad soll her

Gesamtkonzept für altes Freibad soll her

Von: Stefan Herrmann
Letzte Aktualisierung:
was-hauptbu
Wie geht´s weiter am Gondelweiher? Ein Antrag der Grünen zum alten Bademeisterhaus wurde zunächst zurückgestellt. Ein Gesamtkonzept für das Areal soll her. Foto: Stefan Herrmann

Wassenberg. Ein wenig Herumstochern in Detailfragen zum Haushaltsentwurf, den Kämmerer Willibert Darius dem Rat in der letzten Sitzung am 17. Februar vorgelegt hatte, vielmehr passierte nicht bei den Beratungen zum Etat der Stadt für das Jahr 2011. Eine Grundsatzdebatte übers Große und Ganze zündeten die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses nicht.

Gleich drei Anträge der Grünen wurden nicht bewilligt beziehungsweise zurückgestellt. Doch besonders die Idee, das alte Bademeisterhaus am Gondelweiher als Baudenkmal zu erhalten, stieß durch alle Fraktionen hindurch auf Verständnis. „Unabhängig von der Überplanung des Areals „altes Freibad” muss das Bademeisterhaus im Bestand erhalten und saniert werden”, plädierte Grünen-Fraktionschef Robert Seidl für eine rasche Entscheidung. Das „historische Kleinod” sei ein „Highlight”, das mit einzubeziehen sei in das „Ensemble eines Barockgartens”.

Die Christdemokraten sehen dagegen keinen „sofortigen Handlungsbedarf” (Dohmen). Vielmehr solle die Verwaltung, möglicherweise im Verbund mit der Wassenberger Architektengemeinschaft, eine Gesamtkonzeption erstellen. Allerdings fügte auch Dohmen an: „Das Areal âaltes FreibadÔ darf nicht ein weiteres Jahr brachliegen.” Das ganze müsse zur Chefsache von Bürgermeister Manfred Winkens werden.

Auch die SPD möchte, dass es endlich vorwärts geht. „Möglicherweise in Form einer Studienarbeit von Studenten, die ein Gesamtkonzept erarbeiten”, machte Sprecher Frank Gansweidt einen Alternativvorschlag zur CDU-Idee. Die Grünen hatten im Vorfeld bereits Kontakt mit dem Heimatverein aufgenommen, der sich grundsätzlich vorstellen könnte, das sanierte alte Badehaus als kleines Museum zu nutzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert