Kreis Heinsberg - Gemeinnützige Prospex will weiter wachsen

Gemeinnützige Prospex will weiter wachsen

Von: jwb
Letzte Aktualisierung:
9657179.jpg
Abschied und Willkommen bei der gemeinnützigen Gesellschaft Prospex: Das Foto zeigt Martin Minten, Salvatore Bianco, Rochus Wellenbrock, Wolfgang Dieder, Markus Kremers und Edgar Johnen (v. l. n. r.). Foto: Bindels

Kreis Heinsberg. Bei der gemeinnützigen Gesellschaft Prospex in Oberbruch hatten sich Geschäftsleitung, Mitarbeiter und Gäste versammelt zur Verabschiedung des bisherigen Werkstattleiters Rochus Wellenbrock. Seine Position füllen zukünftig als Leitungsteam Salvatore Bianco und Markus Kremers aus, die bei dieser Gelegenheit vorgestellt wurden.

Edgar Johnen, Geschäftsführer der Lebenshilfe Heinsberg, warf den Blick zurück auf die erfolgreiche Arbeit von Rochus Wellenbrock, während Martin Minten, Geschäftsführer der Gangelter Katharina Kasper ViaNobis GmbH, die beiden Neuen als zukünftiges Leitungsteam vorstellte.

Der Heinsberger Bürgermeister Wolfgang Dieder dankte dem scheidenden Werkstattleiter Wellbrock für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt wie zum Beispiel beim Projekt Bootshaus am Lago Laprello und deutete die Freude an der Fortführung von neuen Projekten mit den beiden neuen Verantwortlichen an.

„Markus Wellenbrock hat seit dem Jahr 2007 die Werkstattleitung inne und wird mit der Geschäftsführung bei einem großen Werkstattträger eine neue Herausforderung annehmen“, verriet Edgar Johnen den Grund für den Abschied. In den acht Jahren seiner Tätigkeit bei der Prospex, der Tochtergesellschaft von Lebenshilfe und Katharina Kasper ViaNobis GmbH, habe Wellenbrock erfolgreich positive Akzente gesetzt. Als Beispiel sei der erfolgreiche Ausbau der Werkstattplätze ebenso zu nennen wie der Neubau in Erkelenz. Die Weichenstellung für das Werk 3 in Geilenkirchen sei das Projekt, das seine Nachfolger übernehmen werden, um das Wachstum fortzusetzen. Dafür und für die Wertschätzung der ihm anvertrauten Menschen bedankten sich Geschäftsleitung und Mitarbeiter bei Wellenbrock.

Um die hinterlassene Lücke wieder schnell schließen zu können, habe sich die Geschäftsleitung entschlossen, die wachsenden Aufgaben der Werkstattleitung auf zwei sich ergänzende Mitarbeiter zu verteilen, berichtete Martin Minten. Mit Markus Kremers, seit 20 Jahren bei Prospex in der Holz- und Metallverarbeitung tätig und zukünftig als Leiter Arbeit und Technik verantwortlich, habe man den Partner im Team, der den Betrieb schon lange kenne. Mit Salvatore Bianco, zukünftig als Werkstatt- und Pädagogischer Leiter verantwortlich und zuvor in der ViaNobis GmbH als Fachbereichsleitung für die Eingliederungshilfe tätig, habe man den richtigen Ergänzungspartner mit Blick auf das breite Aufgabenspektrum gefunden.

Der Koordinator für die Angestellten und Mitarbeiter, Frank Bischof, und Claudio Mengini für den Rat der Beschäftigten der Werkstatt überreichten dem scheidenden Werkstattleiter ein „Auf Wiedersehenbild“ und den Nachfolgern ein „Willkommenbild“ im Namen der Belegschaft. Der Werkstattchor brachte mit „Der Himmel ist blau“ von den Ärzten einen musikalischen Abschiedsgruß vor. Zudem erhielt Wellenbrock eine von der Belegschaft gefertigte Holzbank. Er bedankte sich bei allen für die guten Wünsche und versprach, den Kontakt nicht abreißen zu lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert