Heinsberg - Gefährlicher Raser steht unter Drogen

Gefährlicher Raser steht unter Drogen

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Die Fahndung nach einem Autofahrer, der am Donnerstagabend die Innenstadt unsicher machte, hatte zum Glück schnell Erfolg.

Ein Zeuge wandte sich an die Polizei und sprach von einer „Wildsau”, die durch die Stadt rase. So hatte der Autofahrer die Kreuzung Auf dem Brand/Kolpingstraße bei Rot überquert.

Kurze Zeit später wurde eine Streifenwagenbesatzung in der Nähe des Krankenhauses auf den gesuchten Opel Astra aufmerksam und nahm die Verfolgung auf. Um sich der Kontrolle zu entziehen, raste der Fahrer über die Straße Auf dem Brand, die Gerberstraße und über die Gaswerkstraße, wo er gestellt werden konnte.

Der 30-jährige Heinsberger hatte keinen Führerschein und Heroin genommen. Die Polizei vermutet, dass Unbeteiligte durch den Raser gefährdet worden sein könnten. Betroffene und Zeugen sollten sich beim Verkehrskommissariat, 02451/9200, melden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert