Heinsberg-Karken - Fußwallfahrt nach Ophoven: Katzenkraut bei der Kruutwösch

Fußwallfahrt nach Ophoven: Katzenkraut bei der Kruutwösch

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Karken. Die Jahrzehnte alte Tradition der Fußwallfahrt nach Ophoven wird, wie schon in den vergangenen Jahren, von den Pilgern aus Karken und Kempen, am Sonntag, 19. August fortgesetzt.

Die Pilger in Karken machen sich um 13.30 Uhr in der Kirche und die Pilger aus Kempen um 13.30 Uhr am Chörchen nach einer kurzen Begrüßung auf den Weg. Sie treffen sich auf halber Strecke an der Pumpstation in der Karkener Au, um gemeinsam nach Ophoven zu pilgern.

Bei der Pilgerandacht, die von Diakon Peter Derichs zelebriert wird, erbitten sich die Gläubigen im Gebet den Schutz und die Hilfe der Gottesmutter für ihr tägliches Leben. Die Verantwortlichen der beiden Pfarrgemeinden hoffen auf eine gute Beteiligung.

In der Andacht findet auch die alte Tradition der Kräutersegnung (Kruutwösch) statt. Nach der Andacht treten die Pilger gemeinsam wieder den Heimweg an. Alle Pilger und auch Nichtpilger sind nach der Prozession zu einem Stück Kuchen in den Kempener Klausenhof eingeladen.

Kräuter vom Kruutwösch sind nach Überlieferung: Baldrian-Katzenkraut, Beifuß-Wilder Mermut Bivot, Blutweiderich-Hommelsdür, Fuchsschwanz-Blootkrütsche, Grüner Hafer Rainfarn-Wurmkraut, Spargelkraut Sumpfschafgarbe-Bletzblömke, Teufelsabbiß-Blaublömke, Osterluzei -Notzelezie, Wallnussblätter-Nussblätter, Wiesenknopf-Iserknoppe, Wermut-Els.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert