Kreis Heinsberg - Fundierte Ausbildung sorgt für Qualität

CHIO Freisteller

Fundierte Ausbildung sorgt für Qualität

Letzte Aktualisierung:
maxQ.-Fachseminar
Glückwünsche beim maxQ.-Fachseminar für Altenpflege in Hückelhoven-Hilfarth: 27 Altenpflegeschüler haben ihre Examensprüfung bestanden.

Kreis Heinsberg. Nach dreijähriger Ausbildung am maxQ.-Fachseminar für Altenpflege in Hückelhoven-Hilfarth haben 27 Altenpflegeschüler ihre Examensprüfung bestanden. Die frischgebackenen Absolventen wurden nun in die Arbeitswelt entlassen.

Die praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfungen hatten die 27 Altenpflegeschüler noch einmal kräftig gefordert, aber nun konnte gefeiert werden: 22 Frauen und fünf Männer können auf ihr bestandenes Examen stolz sein.

Und auch Schulleiter Ralf Amthor freute sich: „Es ist immer wieder schön, die Schüler nach drei Jahren gut gerüstet in die Arbeitswelt zu entlassen.” Er gab mit der Gratulation zum bestandenen Examen die besten Wünsche für ein erfolgreiches Berufsleben mit auf den Weg und betonte, dass eine fundierte Ausbildung der Grundstein für die Qualität in der Pflege und die Wahrung der Patienteninteressen ist. Die Schülerinnen und Schüler dankten ihren Dozenten für die Unterstützung auf dem Weg zum erfolgreichen Examen und verabschiedeten sich mit viel Lob.

Während die Schüler den 2500 Stunden umfassenden praktischen Teil der Ausbildung in verschiedenen Senioreneinrichtungen und Ambulanten Pflegedienste in den Regionen Heinsberg, Düren und Aachen absolvierten, fanden die 2100 Theoriestunden im maxQ.-Fachseminar für Altenpflege in Hilfarth an der Marienstraße statt.

Gelehrt wird nach Lernfeldern, nicht nach einzelnen Fächern. „Die ganzheitliche Betrachtungsweise bestimmter Themenfelder erleichtert das Lernen komplexer Inhalte, und die Schüler erkennen Zusammenhänge schneller und besser”, so Schulleiter Ralf Amthor. Dabei geht es nicht nur um die reine pflegerische Versorgung der alten Menschen, sondern auch darum, ihren Lebensabend sinnvoll zu gestalten, dabei die individuelle Biografie eines jeden Bewohners zu berücksichtigen und vorhandene Ressourcen zu fördern.

Die erfolgreichen Absolventen und ihre Ausbildungsträger:Yasemin Bozüslü, Sabrina Dammers, Johannes Hansen, Dagmar Ohlenforst, Victoria Rose, Corinna Sentis (Gangelter Einrichtungen); Sabrina Buchmann, Sarah Gneist, Oliver Hampe (Pro 8 Kückhoven); Jasmin Fliegen, Cynthia Greif, Alexandra Knopczyk, Yvonne Lemke, Daniel Rahlfs (St. Gereon Brachelen); Tanja Gebser-Düren (Pro Seniore Eschweiler); Yvonne Geurts (St. Josef Waldenrath); Talan Gündogdu (St. Lambertus Hückelhoven); Bekim Isaki (Haus Assenmacher Lövenich); Evelyn Kleier, Susanne Zimmermann, (Kuijpers Wassenberg); Olga Koch (Marienkloster, Dremmen); Alexander Kowalewski (Johanniterstift Erkelenz); Lysann Lange (Pro Seniore Erkelenz); Nina Maier (St. Hildegard, Jülich); Claudia Müller (CPS Geilenkirchen); Nadine Nießen (Klosterstift Rademacher Aachen), Johanna Rateike (Sophienhof Niederzier). Informationen und Anmeldungen

Am maxQ.-Fachseminar für Altenpflege befinden sich gegenwärtig 144 Schülerinnen und Schüler in sechs Klassen in der Ausbildung zu staatlich anerkannten Altenpflegern. Informationen und Anmeldungen zum nächsten Ausbildungsjahr: Tel. 02433/9599588.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert