Kreis Heinsberg - Frühjahrstreffen des Heinsberger Tauschrings

Frühjahrstreffen des Heinsberger Tauschrings

Letzte Aktualisierung:
9925834.jpg
Das Team vom Heinsberger Tauschring mit Julia Küppenbender (l.) als neuer Projektleiterin.

Kreis Heinsberg. Das Frühjahrstreffen vom Heinsberger Tauschring (HTR), dem sozialen Netzwerk, in dem kleine Hilfeleistungen jeglicher Art bargeldlos getauscht werden können, stand im Geistlichen Zentrum in Heinsberg unter dem Motto „April, April, er macht, was er will“.

Verbunden damit war als eine Überraschung für die Teilnehmer in Form eines anschaulichen Vortrags mit dem Thema „Die alten Zellen auf Trab bringen – Wege zum gesünderen Leben“ von ­Mathias Vonderbank vom Kreissportbund. Ganz praktisch gab es einen Sturztest sowie eine Gehirnjogging-Übung „Sag die Farbe und nicht das Wort“.

Der Referent verdeutlichte, dass durch Bewegung das Krankheitsrisiko reduziert, die Leistung gesteigert und die körperlichen Strukturen verbessert würden. Gehirnjogging und Bewegung seien die besten Medikamente, um fit zu bleiben. Der Anteil der Menschen in Deutschland, der sich ausreichend bewegt, liegt – über alle Altersgruppen hinweg – seinen Ausführungen zufolge nur bei 13 Prozent. Um die Gesundheit zu fördern und zu erhalten, sollten ältere Menschen 150 Minuten in der Woche die Muskeln, das Gleichgewicht, die Ausdauer und das Gedächtnis trainieren. Vonderbank verwies auf Angebote wie Rollatorwalking und Sitz-Zumba für Senioren.

Vor dem Vortrag hatte Projektleiterin Julia Küppenbender vom Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum die rund 50 Teilnehmer begrüßt. „Heute ist das erste Treffen mit mir als neuer Mitarbeiterin des SFZ“, sagte sie. Sie überließ das Wort dann Waltraud Günther vom HTR-Team, die darüber informierte, dass der Heinsberger Tauschring am 21. Oktober sein fünfjähriges Bestehen feiern wird. Anlässlich dieses kleinen Jubiläums soll eine Bonusaktion angeboten werden.

„Das Klima im Heinsberger Tauschring ist gut. Alle kommen gut miteinander aus. Der Tausch der Hilfeleistungen könnte jedoch noch einen Aufschwung gebrauchen“, sagte Günther weiter. Ferner teilte sie mit, dass die Tauschzeitung neu gestaltet worden sei. Um Kosten zu sparen, sollen Einladungen und Tauschzeitung, wenn gewünscht, per E-Mail an die Mitglieder verschickt werden.

Heidi Gronert vom HTR-Team lud die Mitglieder zum Stammtisch ein, der an jedem ersten Dienstag im Monat ab 17.30 Uhr im Heinsberger Konvinum stattfindet.

Schließlich wurde das Frühjahrstreffen von den neuen Mitgliedern genutzt, um sich und ihre Hilfen oder Gesuche vorzustellen. So wurden einerseits Begleitung bei Arztbesuchen, Hilfestellung im Haushalt oder Kinderbetreuung angeboten und andererseits Gartentipps oder Bügelhilfe gesucht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert