„Frischgebackene“ Einsatzkräfte für das THW

Letzte Aktualisierung:
10099605.jpg
Beim Technischen Hilfswerk: Die große Ausbildungsgruppe um Prüfungsleiter Jürgen Diekmann war nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung sichtlich erleichtert.

Kreis Heinsberg. Es war wieder einmal soweit: Das gelernte Wissen in Theorie und Praxis musste vor den Augen der Prüfer unter Beweis gestellt werden bei der Abschluss­prüfung einer Grundausbildung beim Technischen Hilfswerk (THW).

Auf dem Gelände des THW-Ortsverbandes Übach-Palenberg fand eben jene Prüfung statt, bei der sich insgesamt 27 Anwärterinnen und Anwärter aus den Ortsverbänden Erkelenz, Hückelhoven, Kempen, Krefeld und Übach-Palenberg ihre Tauglichkeit bescheinigen ließen.

Unter der Prüfungsleitung von Jürgen Dieckmann, Ortsbeauftragter des Ortsverbandes Grevenbroich, wurde den Prüflingen zunächst die Beantwortung eines umfassenden Fragebogens rund um das THW abverlangt. Dabei standen neben rechtlichen Grundlagen auch methodische, fachliche und physikalische Zusammenhänge im Fokus.

Nach dieser ersten Hürde folgte der Praxisteil der Prüfung, in welchem neben dem sicheren und sachgerechten Umgang mit den technischen Geräten aus dem „THW-Baukasten“ vor allem auch das Handeln im Team im Vordergrund stand.

Getreu dem Motto „Ein verunglückter Helfer hilft niemandem mehr“ wurde unter den strengen Augen der Prüfer vor allem die Umsetzung der Sicherheitsregeln beachtet.

Am Ende des Tages konnte Jürgen Diekmann die Anwärterinnen und Anwärter beglückwünschen: Sie hatten die Prüfung mit Bravour gemeistert und stehen nun dem THW und somit dem Allgemeinwohl als ehrenamtliche Einsatzkräfte zur Verfügung. In den Einheiten des Hilfswerkes können sich die neuen Einsatzkräfte nun zu Spezialisten in den breit gefächerten Fachgebieten ausbilden lassen. „Sicherlich wird dabei die eine oder andere Qualifikation auch im Berufsleben von Nutzen sein“, heißt es beim Technischen Hilfswerk.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert